Alkohol: Vorsicht als Beifahrer

22. Februar 1999

Fahren Sie nicht bei Betrunkenen mit!

Wenn Sie sich zu einem betrunkenen Fahrer ins Auto setzen, gehen Sie hohe Risiken ein. Denn bei einem Unfall müssen Sie einen Teil des Schadens selbst bezahlen. Das gilt dann, wenn für Sie erkennbar war, dass der Fahrer Alkohol getrunken hatte. Der BGH urteilte, dass die Haftpflichtpolice eines betrunkenen Fahrers   beim Unfall dem verletzten Beifahrer nur zwei Drittel des Schadens ersetzen muss.

Im betroffenen Fall hatten Fahrer und Beisitzer nach Arbeitsschluss zusammen Bier getrunken, der Mitfahrer kannte also die Gefahr, berichtet die Zeitschrift "Finanztest". (Az.: VI ZR 235/97)

Nächster Eintrag:

Verbraucher: Ende der Flaute?

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich