Arbeitsmarkt: Arbeitslosenzahlen für Juni 2020

2. Juli 2020

Arbeitslosenzahl steigt nochmals deutlich an

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (Nürnberg) waren im Juni 700 augenoptische Fachkräfte als arbeitslos und 1296 als arbeitsuchend gemeldet. Die Zahl der arbeitslosen Augenoptiker (laut Statistik zählen hierzu Fachkräfte, Spezialisten und Experten) stieg damit um 59,1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum; die Zahl der Arbeitssuchenden stieg um 31,4%. Dieser erneute rasante Anstieg der Arbeitslosenzahlen ist sicher der Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen geschuldet. Zudem gibt es deutlich weniger offene Arbeitsstellen als vor der Krise.
So wurden im Juni nur noch 886 offene Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 638 Arbeitsstellen weniger als im Vorjahr und bedeutet einen Rückgang um 41,9%.

(Als arbeitsuchend gelten arbeitslose Arbeitsuchende und nicht-arbeitslose Arbeitsuchende.)

Nächster Eintrag:

AOV NRW: Nachruf

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich