CooperVision: Aktion zum Welttag des Sehens

4. Februar 2019

Rekordverdächtige Spendensumme gesammelt

Im Anschluss an eine beachtenswerte Mitarbeiter-Spendenaktion hat CooperVision im Rahmen der Initiative zum Welttag des Sehens 2018 insgesamt 262.000 USD an Optometry Giving Sight gespendet.
Das Unternehmen hat damit die Schallmauer von 1 Mio. USD innerhalb der vergangenen sieben Jahre zugunsten der Initiative zum Welttag des Sehens an aufgebrachten Spenden durchbrochen.
Die Hingabe der Mitarbeiter spiegelt sich darin wider, dass die bereitgestellten Beträge von Jahr zu Jahr um mehr als 35 Prozent stiegen, unterstützt durch ein entsprechendes Engagement seitens des Unternehmens. An mehr als 40 CooperVision-Standorten weltweit, hatten Teams diverse Aktivitäten geschaffen, um das Engagement der Mitarbeiter zu erhöhen, das Bewusstsein zu schärfen und Spenden zu generieren. Zu den Aktionen zählten unter anderem Kunstversteigerungen, Kuchenbasare, Verlosungen, Grillpartys und Flohmärkte.
„Die von unseren Mitarbeitern auf der ganzen Welt gezeigte überwältigende Großzügigkeit wird dazu beitragen, dass tausende Erwachsene und Kinder, die von ihnen dringend benötigte Augenversorgung erhalten werden“, so Dan McBride, Präsident von CooperVision. „Unsere rekordverdächtige Spende im Rahmen der Initiative zum Welttag des Sehens entspricht ungefähr 52.000 Augenuntersuchungen für Menschen auf der ganzen Welt, die ansonsten einer Reihe von Problemen hinsichtlich ihrer Sehkraft ausgesetzt sein könnten. Die fachkundige Betreuung, die sie erhalten werden, wird nicht nur kurzfristige Nutzen, sondern in vielen Fällen durch das Geschenk der Sehkraft auch bessere Möglichkeiten für das gesamte Leben bringen.“
„Unsere Partnerschaft mit CooperVision belegt das weitreichende Engagement des Unternehmens zur Verbesserung der Sehkraft und die Leidenschaft und Energie seiner Mitarbeiter, die geschlossen hinter unserer Mission stehen“, so Christina Sanko, Senior Director of Development bei Optometry Giving Sight. „Diese visionäre Sichtweise hebt CooperVision vom Rest ab und wir können ihnen nicht genug danken.“

 

Vorheriger Eintrag:

Swiss Eye: Teamverstärkung

Kommentieren