„Eine märchenhafte Erfolgsstory“

„Eine märchenhafte Erfolgsstory“

14. August 2014

50 Jahre Alcon/Ciba Vision – Schöne Augenblicke 1964 bis 2014

Als vor 50 Jahren die beiden Unternehmer Herbert Schwind und Hudson Titmus in einer Dreizimmerwohnung in Aschaffenburg an weichen Kontaktlinsen zu forschen begannen, war ihnen sicher nicht bewusst, was daraus einmal werden würde: der weltweit agierende Kontaktlinsenriese Ciba Vision/Alcon.

Von Silke Sage

Am 18. Juli 2014 gab es im Alcon-Werk in Großwallstadt einiges zu feiern: Nicht weit entfernt vom heutigen Standort, wurde vor 50 Jahren der Grundstein für den Welterfolg des Augenheilkunde-Spezialisten Alcon mit Kontaktlinsen gelegt. Bereits 1964 begannen die beiden Unternehmer Schwind und Titmus unter der Firmierung Titmus Eurocon durchsichtige Sehhilfen zu erforschen, zu entwickeln und zu produzieren. Es sei eine märchenhafte Erfolgsstory, sagte der Vorsitzende der Alcon Geschäftsführung Dietrich Fechner in seiner Festrede.

So standen vor den Aktivitäten der beiden Firmengründer nur Kontaktlinsen aus dem buchstäblich formstabilen PMMA zu Verfügung; weiche Kontaktlinsen waren nicht erhältlich. Die Bemühungen der beiden Gründer Schwind und Hudson fielen auf somit fruchtbaren Boden, und 1970 wurde weltweit die erste weiche Kontaktlinse eingeführt. Die Weicon-Kontaktlinse war jahrelang Goldstandard. Das Geschäft florierte und 1982 übernahm der Schweizer Konzern Ciba Geigy das erfolgreiche Unternehmen – Ciba Vision war geboren. Zu dieser Zeit wurden rund drei Millionen Kontaktlinsen aus Kunststoff-Rohlingen auf Drehbänken gefräst.

Heute sind es 500 Millionen. Eine bahnbrechende Technologie-Entwicklung des Forschungsteams im Jahr 1997 aus dem eignen Haus ermöglichte den Sprung in die Welt der Tauschlinsen: die patentierte Lightstream Technologie.  Mittels UV-Belichtung durch die gläsernen Formschalen lässt sich der zunächst flüssige Kunststoff  binnen Sekunden zu einer fertigen Kontaktlinse  verfestigen. Dieses weltweit einzigartige Produktionsverfahren für Ein-Tages-Kontaktlinsen stellt die hohe Produktionskapazität, Präzision und 100-prozentige Reproduzierbarkeit sicher. Drehbänke sucht man seitdem im Werk vergebens.

13.000 Mitarbeiter auf über 50.000 m² produzieren Kontaktlinsen für die ganze Welt

Heute ist Ciba Vision Teil von Alcon, der zur internationalen Novartis-Gruppe gehörenden Augenheilkundedivision. Das Unternehmen beliefert Kunden in rund 180 Märkten. In Deutschland tragen mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Forschungs- und Produktionsstandort in Großwallstadt und in der Vertriebszentrale in Großostheim zum internationalen Erfolg bei. Das deutsche Werk gehört zu den innovativsten Forschungs- und Produktionsstätten der Alcon Unternehmensgruppe. Hier werden auf über 50.000 m² Kontaktlinsen für die ganze Welt hergestellt. Davon konnten sich die geladenen Gäste selbst ein Bild machen, denn im Anschluss der Festvorträge standen für jeden, der mochte, Produktionsbesichtigungen sowie ein Besuch des Logistikzentrums an.

Neben führenden Entwicklern und Vertretern aus der US Firmenzentrale von Novartis feierten rund 200 Gäste im deutschen Werk in Großwallstadt mit der Geschäftsleitung – im Publikum auch der damalige Firmengründer Herbert Schwind. Seinem Kollegen Hudson Titmus war dies nicht vergönnt, er verstarb wenige Jahre nach der Firmengründung.

 

  • Die Firmenzentrale in Großwallstadt
    Die Firmenzentrale in Großwallstadt
  • Heike Hädrich (Alcon), Bernd Behrens (4Care), Jörg Schürholz (Augenoptiker), Prof. Wolfgang Sickenberger (Ernst Abbe FH Jena), Riad Sherif (Area President Alcon), Franck Levellier (Vize Präsident F&E,
    Heike Hädrich (Alcon), Bernd Behrens (4Care), Jörg Schürholz (Augenoptiker), Prof. Wolfgang Sickenberger (Ernst Abbe FH Jena), Riad Sherif (Area President Alcon), Franck Levellier (Vize Präsident F&E,
  • Produktion von Tages Kontaktlinsen
    Produktion von Tages Kontaktlinsen
  • Dietrich Fechner
    Dietrich Fechner
  • Die Rasante Entwicklung von Titmus Eurocom zu Ciba Vision / Alcon
    Die Rasante Entwicklung von Titmus Eurocom zu Ciba Vision / Alcon

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich