Elefantenrunde: Um Besserung bemüht

4. Dezember 1998

BVA, VDC und ZVA trafen sich in Düsseldorf

Am 1. Dezember trafen sich Vertreter der beiden Berufsverbände der Augenoptiker (ZVA, Zentralverband der Augenoptiker) und Augenärzte (BVA, Berufsverband der Augenärzte) sowie Vortsandsmitglieder der VDC (Vereinigung Deutscher Contactlinsenspezialisten). Hintergrund der Gesprächsrunde war der Vorwurf in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift “test”, die Kontaktlinsen-Träger würden von den anpassenden Augenoptikern und Augenärzten nicht ausreichend informiert.

Diesen Vorwurf nahmen alle Vertreter beider Berufsstände sehr ernst und sannen über geeignete Maßnamen nach, die Gründe, die zur Kritik anlaß gaben, in Zukunft abzustellen. So diskutierte man über Möglichkeiten, die Kontaktlinsen-Anpasser in Zukunft besser zu schulen, damit sie Ihre Patienten oder Kunden geeigneter darauf vorbereiten, ihre Kontaktlinsen zu tragen und sie besser über Risiken und Nebenwirkungen aufklären.

Vorheriger Eintrag:

Wettbewerbsrecht: Vorsicht

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich