Forschung: Licht auf 38 km/h gebremst

23. Februar 1999

Revolution für die Elektrotechnik

Wie die New York Times kürzlich berichtete, ist es einer dänischen Physikerin gelungen, Licht auf eine Geschwindigkeit von 38 Kilometer in der Stunde abzubremsen.

Derzeit arbeiten die Wissenschaftler sogar daran, Licht noch stärker zu bremsen. Der Faktor 20 Millionen (bei c=300.000 m/s) soll um ein weiteres getopt werden, so dass ein Lichtstrahl theoretisch von einer Schildkröte überholt werden könnte.

Diese langsame Geschwindigkeit konnte erst durch ein Kondensat erreicht werden, das nur etwa einen fünfzig Milliardsten Teil eines Grades wärmer ist, als der absolute Nullpunkt (1 Grad Kelvin = -273,15 Grad Celsius).

Diese Entdeckung könnte auf lange Sicht den Bau von Computern revolutionieren. Durch langsames Licht könnten äußerst genau funktionierende elektronische Schaltkreise hergestellt werden.

Vorheriger Eintrag:

Bücher: Brille ohne Interesse

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich