Glaukom: Frühe Therapie bewahrt vor Erblindung

9. Februar 1999

98% der Patienten kann bei frühzeitiger Therapie geholfen werden

Bei rechtzeitigem Erkennen und nachfolgender Behandlung kann bei 98% der Patienten ihr Augenlicht gerettet werden. Trotz aller Fortschritte in der Therapie ist der Graue Star als weltweit zweithäufigste Erblindungsursache nicht heilbar, sondern werde im Fortschreiten des Krankheitsbildes nur aufgehalten, erklärte Prof.

Dr. Holger Busse, Direktor der Universitätsaugenklinik in Münster.

Gerade ältere Menschen sollten deshalb regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen gehen. Als sicherer Hinweis auf das Vorhandensein eines Glaukoms gelten Störungen der Durchblutung von Sehnerv und Retina. Erhöhter Augeninnendruck reiche als Anzeichen nicht aus.

Vorheriger Eintrag:

Internet: Urheberrecht beachten

Nächster Eintrag:

Euro: Verblüffendes Ergebnis

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich