Headrix: Fassungen in Zeiss Visufit 1000 verfügbar

16. September 2020

Virtuelle Anprobe möglich

Die Brillenfassungen der Marke Headrix stehen ab sofort auch über die Zeiss Visufit 1000 Plattform zur Verfügung. Der Visufit 1000 wurde von Anfang an als digitales Ökosystem konzipiert. Das Instrument erfüllt alle Anforderungen für die präzise, individuelle Ermittlung der Zentrierdaten für die optimale Kalkulation, Fertigung und Anpassung von Brillengläsern. Zugleich ist es der Zugang zu digitalen Services, die Augenoptikern genau wie ihren Kunden echten Mehrwert für ein besseres Einkaufserlebnis bietet. Dabei erstellt die Plattform einen detaillierten 3D-Avatar des Kopfes und ermöglicht so sämtliche Daten zu erfassen, die nötig sind um die passenden Korrektionsgläser optimal in der Fassung und zu den Augen zu zentrieren. Mit 45 Millionen, datengenauen Bildpunkten generiert die Zeiss Visufit 1000 Plattform einen Avatar, der die dreidimensionale, realistische und vor allem passgenaue Anprobe möglich macht. Mit der virtuellen Anprobe jetzt auch für Fassungen, die aktuell nicht im Geschäft vorrätig sind oder für Modelle, die individuell designt und gefertigt werden. Dieses Virtual Try-On ermöglicht nun ein dreidimensionales und virtuelles Aufsetzen der von Headrix zur Verfügung gestellten und freigegebenen Fassungen.

Im weiteren Schritt werden die ermittelten Daten und das ausgewählte Modell über ein spezielles Modul übermittelt, um die Herstellung der individuellen Brillenfassungen durch Headrix zu ermöglichen.

Headrix-Modelle werden im selektiven Lasersinterverfahren hergestellt und weltweit an ausgewählte Optikfachgeschäfte vertrieben. Das Unternehmen ist eines von zunächst nur 13 Brillenproduzenten, die für das neue x Virtual Try-On durch die Firma Zeiss ausgewählt wurden.

Das Roll-out bei den teilnehmenden Optikern ist für Herbst 2020 geplant.

Nächster Eintrag:

Hochschule Aalen: Welcome back!

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich

SEIKO - Anzeige

 

Alcon - Anzeige