HumanOptics: Übernahme von Dr. Schmidt

19. Januar 2001

Erlanger Unternehmen positioniert sich als Anbieter für innovative Augenmedizin

Die HumanOptics AG, Erlangen, übernimmt den deutschen Augenimplantat-Hersteller Dr. Schmidt, St. Augustin. Die neue 100%-Tochter beschäftigt rund 30 Mitarbeiter. Geschäftsführer wird Karl Klamann, gleichzeitig Vorstandsvorsitzender der HumanOptics AG.



Wir haben uns mit der Firma Dr. Schmidt qualitativ hochwertiges Fertigungs- und Anwendungs-Know-how für intraokulare Mikrooptiken gesichert“, betonte Karl Klamann.






Um sich als Marktführer bei intelligenten Augenimplantaten zu positionieren, setze die HumanOptics AG auf innovative Entwicklungen und qualitativ hochwertige Produkte. „Die Akquisition ist strategisch sehr wichtig. Sie stärkt unsere Wettbewerbsposition und ergänzt unsere Produktionskapazitäteten“, so Klamann weiter.



Die Firma Dr. Schmidt ist eines der ältesten Unternehmen der europäischen Augenmedizin. Das Produktspektrum umfasst Mikrooptiken gegen den grauen Star aus PMMA, Silikon sowie Acryl. Die Kernkompetenz liegt in Sonderanfertigungen gegen hohe Fehlsichtigkeit und Spezialanwendungen. Die Markennamen und Marktpräsenz der Dr. Schmidt Intraocularlinsen GmbH wird die Human Optics AG nach eigenen Angaben fortführen.



Die HumanOptics AG ist ein junges Unternehmen auf dem Gebiet der Medizintechnik mit den Tätigkeitsschwerpunkten Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Hightech-Produkten für die Augenchirurgie.

Nächster Eintrag:

Euro: Kostenloser Umtausch

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich