„Lingelbachs Scheune“: Außergewöhnliche Geschenkidee

20. November 2020

Zu Weihnachten ein phänomenales Postkartenset

Prof. Bernd Lingelbach tritt dem Ausbleiben der Besucher seiner Sammlung „Optische Phänomene in Lingelbachs Scheune“ erneut entschlossen entgegen.
Mit Blick auf Weihnachten hat Prof. Bernd Lingelbach eine einzigartige Postkartenserie mit Motiven zum Thema Optische Phänomene editiert. Die Serie, zu der auch drei Arbeiten von Akiyoshi Kitaoka gehören, besteht aus zwölf Postkarten, die ansprechend verpackt und mit kurzen Erläuterungen versehen sind. Die Postkartensets kosten 289 Euro und seien als Weihnachtsgeschenk für anspruchsvolle Freunde oder Geschäftspartner ideal geeignet – umso mehr, wenn diese etwas mit der Optik zu tun haben. „Vom Erlös gehen 200 Euro als Spende an die Scheune, in deren Budget das Corona-Jahr große Löcher gerissen hat, die leider keine optischen Täuschungen sind“, erklärt Prof. Lingelbach.
Die Bestellung – Abnahme geringerer Mengen ist möglich; Kosten auf Anfrage – erfolgt an Prof. Lingelbach bernd@leinroden.de oder an info@ipro.de

Ein Motiv aus der Postkartenserie. (Bildrechte: Akiyoshi Kitaoka und Bernd Lingelbach)
Ein Motiv aus der Postkartenserie. (Bildrechte: Akiyoshi Kitaoka und Bernd Lingelbach)

Vorheriger Eintrag:

Eschenbach: Merger mit Inspecs

Kommentieren

SEIKO - Anzeige

 

Alcon - Anzeige