Nachrüstung: BVA will Einkauf bündeln

11. Dezember 1998

Berufsverband der Augenärzte plant Service-Gesellschaft

Die Augenärzte haben vor längerer Zeit den Kontaktlinsen-Prozess gegen die Augenoptiker gewonnen und dürfen selbst KL anpassen, ohne gegen das Handwerksrecht zu verstoßen. Inzwischen bestehen in den Gremien des BVA Überlegungen, eine “BVA-Serviceline” einzurichten ähnlich den Firmen der Augenoptikerinnungen.

Diese Serviceline soll einen Einkaufspool für Kontaktlinsen sowie eine Verrechnungsstelle enthalten, schreibt die Zeitschrift für praktische Augenheilkunde (ZPA). Allerdings ist das letzte Wort wegen berufsrechtlicher Fragen noch nicht gefällt.

Vorheriger Eintrag:

Echo: Internationale Kontakte

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich