Oculus: Das sprechende Autorefraktometer

5. September 2019

Neues Nidek Autorefraktometer vorgestellt

„Die Messung beginnt!“ sagt das neue ARK-F von Nidek zum Probanden. Das Gerät spricht! Sobald der Proband sein Kinn auf die Kinnstütze gelegt hat, beginnt der Messvorgang und das neue ARK-F Autorefraktometer von Nidek leitet freundlich durch die Messung.

Das Autorefraktometer detektiert die Augen des Probanden selbstständig, richtet sich aus und löst die automatische Refraktion bei beiden Augen ebenfalls selbstständig aus. Natürlich kann das Gerät auch manuell über den Touchscreen bedient werden, falls die Sprachsteuerung nicht gewünscht ist.

Durch den kabellosen Controller und/oder ein iPad unterstützt, muss der Anwender nicht mehr neben dem Gerät stehen. Das neue ARK-F ist mit einem schwenk- und drehbaren Bildschirm ausgestattet. Es kann auch gegen eine Wand oder in einer Ecke aufgestellt werden, vorhandener Platz kann optimal genutzt werden.

Kommentieren