Oculus will Betroffenen der Flutkatastrophe helfen

2. August 2021

Das Familienunternehmen setzt auf unbürokratische Unterstützung

Oculus Optikgeräte GmbH hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen den Kundinnen und Kunden in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten helfen möchte und ihnen Unterstützung anbietet. Die Flutkatastrophe in den verschiedenen Regionen Deutschlands habe die Geschäftsleitung, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schwer erschüttert,
Ein Kontakt kann über die Servicezentrale telefonisch erfolgen oder per E-Mail. Oculus verspricht, einen Weg zu finden, um Betroffene schnell und unbürokratisch zu unterstützen. Das Familienunternehmen setze auf kurze Wege und schnelle Entscheidungen, besonders wenn es um Hilfe geht.
Matthias Kirchhübel, Geschäftsführer von Oculus, sagt: „Nicht nur wir als Familie Kirchhübel, sondern die ganze Firma, als Oculus-Familie, möchte helfen! Wir haben bereits Geld gespendet, aber genau wie damals, bei der Oder-Flutkatastrophe, stehen wir auch jetzt unseren Geschäftspartnerinnen und -partnern mit Rat und vor allem Tat zur Seite, damit diese schnell wieder auf die Beine kommen.“
Falls Sie von der Flutkatastrophe betroffen sind und die Unterstützung von Oculus benötigen, können Sie unter der Nummer 0641 2005-800 anrufen, oder eine E-Mail an .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) schreiben.

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich

ANZEIGE

 

Alcon - Anzeige