Coopervision: „Virtual Perspectives 2022“ im Februar

7. Januar 2022

Eintägige Online-Konferenz zu Kontaktlinsenforschung und -weiterbildung kehrt zurück

Am 6. Februar 2022 lädt Coopervision nach der Premiere im vergangenen April wieder ein zu den „Virtual Perspectives“. Die eintägige Online-Konferenz richtet ihren Blick auf die neuesten Erkenntnisse und Trends aus der Kontaktlinsenforschung und -weiterbildung und ist für alle Teilnehmenden kostenfrei. Besonders im Fokus stehen bei der englischsprachigen Veranstaltung die Themen Nachhaltigkeit und Myopie-Management. Doch auch die Nebenbühnen und die virtuelle Science Expo versprechen interessante Beiträge rund um die Kontaktlinse.

„Gemeinsam die Zukunft der Kontaktlinse gestalten“

Nach der letztjährigen Konferenz mit laut Coopervision über 4.000 Teilnehmern ist auch die diesjährige Veranstaltung Teil des internationalen Seminarprogramms von Coopervision für die EMEA-Region. Alle Schulungen und Vorträge sollen zukunftsorientierte Impulse für die Kontaktlinsenbranche setzen. Entsprechend lautet das Motto der „Virtual Perspectives 2022“ auch „Die Zukunft der Kontaktlinse gestalten – gemeinsam“ („Shaping the future of contact lenses together“).

„Wir freuen uns, mit der Virtual Perspectives 2022 an den großen Erfolg der letztjährigen Veranstaltung anzuknüpfen, nicht zuletzt, weil wir wieder viele international renommierte Referenten und Referentinnen sowie Impulsgeber*innen für viele Schlüsselbereiche der Kontaktlinsenbranche hierfür gewinnen konnten“, sagt Petra Zapsky, Head Professional Service DACH bei Coopervision.

Bekannte Wiederholungstäter als Redner

Mit dabei ist auch in diesem Jahr der bekannte Kontaktlinsenspezialist Professor Nathan Efron. Begleitet wird er von Karen Walsh, einer erfahrenen Wissenschaftlerin der klinischen Forschung und Director of Global Professional Affairs bei Coopervision. Efron und Walsh werden als Hauptreferierende die Konferenz eröffnen und darlegen, mit welchen Instrumenten die Zufriedenheit von Kontaktlinsenträgern erfolgreich optimiert werden kann.

Um Nachhaltigkeit geht es in dem Beitrag von Sarah Smith, Optometristin und in der Forschung bei Eurolens Research tätig. Sie wird die richtige Entsorgung und das Recycling von Kontaktlinsen sowie die Wirkungsweise unterschiedlicher Verfahren darlegen. In der anschließenden Podiumsrunde diskutieren hierzu Fachleute aus Industrie, Forschung und dem Nachhaltigkeitssektor.

Weiteres Kernthema der Konferenz ist das Myopie-Management. Geschäftsinhaber und Optometrist Indie Grewal und Dr. Elena Garcia Rubio, Direktorin des Instituto Nacional de Optometria, zeigen auf, wie es gelingt, die Bedeutung des Myopie-Managements sowohl den jungen Kunden als auch ihren Eltern erfolgreich zu vermitteln. Direkt im Anschluss diskutiert eine Expertenrunde über die wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse aus der bislang längsten Studie über weiche Kontaktlinsen zur Myopie-Kontrolle – die randomisierte klinische Studie zu MiSight 1 day.

Myopie-Management in unterschiedlichen Aspekten

Über die Hauptvorträge können die Teilnehmer auf der Nebenbühne der Konferenz weiteren Veranstaltungen beiwohnen. Eines der zentralen Themen ist auch hier das Myopie-Management mit seinen unterschiedlichen Aspekten. Das Beitragsspektrum reicht von den Auswirkungen der Myopie auf das Gesundheitswesen bis hin zu den Erfahrungen zweier Ophthalmologen aus der täglichen Praxis.

Einen Einblick in das Geschäft des Myopie-Managements gewährt auch Professorin Nicola Logan mit einem klinischen Fachbeitrag. An alle, die sich aktuelle Informationen zum Management torischer multifokaler Linsen wünschen, richtet sich ein weiterer Programmpunkt der Nebenbühne.

Virtuelle Wissenschaftsausstellung

Nicht nur das umfangreiche Vortragsprogramm der Konferenz bietet Einblicke in die neueste Kontaktlinsenforschung. Ein virtueller Besuch der Science Expo ermöglicht den Zugriff auf 39 wissenschaftliche Poster und Publikationen und damit auf Studieninhalte der BCLA, AAO und ARVO. Und wer der Einladung in die Diskussionslounges folgt, kann sich mit wichtigen Meinungsbildnern der Region und Vertretern von Coopervision persönlich austauschen.

„Virtual Perspectives 2022“ ist eine kostenlose Veranstaltung und findet am Sonntag, 6. Februar 2022 von 10.00 bis 18.15 Uhr statt. Anmeldungen sind unter coopervision.de/virtual-perspectives-2022 möglich.

Kommentieren