​​

Essilor: Brillenglas fürs Myopie-Management

13. Januar 2022

Markteinführung von „Stellest“ in Deutschland

Essilor hat mitgeteilt, dass ab Mitte Februar das Einstärkenglas zur Verlangsamung der Myopie-Progression „Stellest“ auch auf dem deutschen Markt erhältlich ist. Deutschland ist nach Frankreich und Italien (in 2021) damit der dritte europäische Markt, in dem das neue Brillenglas für das Myopie-Management eingeführt wird.
Lesen Sie hierzu auch den Bericht im neuen FOCUS 1_2022.

Essilor Stellest Brillengläser bieten Myopie-Korrektion durch die Einstärken-Zone, welche für scharfes Sehen sorgt, sowie Myopie-Kontrolle durch die H.A.L.T.-Technologie (Highly Aespherical Lenslet Target). Diese besteht aus einer Konstellation zusammenhängender asphärischer Mikrolinsen, die auf elf Ringe verteilt sind.

Sie wurde entwickelt, um zum ersten Mal ein Signalvolumen zu erzeugen, mit dem das axiale Längenwachstum des Auges verlangsamt wird. Die Stärke der Linsen auf jedem Ring wurde so festgelegt, dass das Signalvolumen immer vor der Netzhaut liegt und deren Form folgt, um eine konstante Verlangsamung der Myopie-Progression zu erreichen.

Bereits 2018 hatte das Forschungs- und Entwicklungsteam des Brillenglasherstellers auf der Suche nach konkreten Lösungen, um das Fortschreiten der Myopie im Kindesalter zu verlangsamen, eine zweijährige, vorausschauende klinische Studie an 167 kurzsichtigen Kindern in seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum gemeinsam mit seinem Hauptpartner, der Wenzhou Medical University in China, gestartet. Die Studie zeigte eine Verlangsamung der Myopie-Progression um durchschnittlich 67%1.

Neues Instrument für das Myopie-Management kommt auch

Begleitend zur Einführung des Brillenglases wird Essilor mit dem Myopia Expert 700 auch ein Instrument für das Myopie-Management auf den Markt bringen. Es ist serienmäßig mit der Myopie-Management-Software Myopia Suite ausgestattet, um in allen Bereichen des Prozesses zu unterstützten: von der Messung der axialen Augenlänge bis hin zur anschaulichen Dokumentation. Gleichzeitig zu dieser biometrischen Funktion ist auch die topografische Vermessung der Hornhaut möglich, sodass ein ganzheitlicher Ansatz aus Kontaktlinse und Brillenglas genutzt werden kann.


-----------------------------------
1 Im Vergleich zu Einstärkengläsern bei einer Tragedauer von mindestens 12 Stunden pro Tag. Ergebnisse einer prospektiven, kontrollierten, randomisierten 2-jährigen klinischen Doppelblindstudie – 104 Kinder mit Myopie aufgeteilt in zwei Gruppen: Einstärkengläser (50) und Stellest™ Gläser (54) – Die Wirksamkeitsergebnisse basieren auf 32 Kindern, die bestätigt haben, dass sie die Stellest™ Gläser jeden Tag mindestens 12 Stunden lang getragen haben – Augenklinik der Medizinischen Universität Wenzhou – J. Bao, A. Yang, Y. Huang, X. Li, Y Pan, C. Ding, E. W. Lim, J Zheng, D. P. Spiegel, Y. L. Wong, B. Drobe, F. Lu, H. Chen

Bild: Essilor
Bild: Essilor

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich