Götti: Frida Kahlo als Vorbild

9. Juni 2021

Limitierte Brillenfassung erinnert an weltberühmte Malerin

Grafikdesign-Popstar Stefan Sagmeister hat für Götti in einem Gemeinschaftsprojekt eine Brillenfassung designt, die inspiriert wurde von den so prägnanten Augenbrauen der mexikanischen Malerin Frida Kahlo (1907-1954). Entstanden ist eine limitierte und nummerierte Auflage von 300 Brillen, die vom 10. bis 17. Juni online erhältlich ist. Das Modell soll nicht nur als Brille, sondern als Kunstobjekt und Sammlerstück verstanden werden.

Dazu Designer Stefan Sagmeister: „Sie ist für Mexiko-Stadt das, was Klimt für Wien und Mozart für Salzburg ist: fantastische Künstler, die alle durch unerbittliche Zurschaustellung bedeutungslos gemacht wurden. Warum sollte man also eine Brille entwerfen, die nach ihr benannt ist, um sie noch bekannter zu machen? Sie gehört zu den wenigen Künstlern, die so berühmt wurden, dass ihre Gesichtszüge – wie der Schnurrbart von Salvador Dali oder die Perücke von Andy Warhol – zu einem visuellen Signifikanten, einem Logo, mutierten.
Als Designer, der von der Entstehung und Entwicklung solcher Logos fasziniert ist, schien es nur logisch, eines von ihnen wieder in ein Produkt zu verwandeln. Es gefiel mir besser als Andy, das Sofa, das mit silbernen Perücken bedeckt ist. Oder Salvador, die Maske.“

Nächster Eintrag:

Menicon: Neuer Lipidreiniger

Kommentieren

SEIKO - Anzeige

 

Alcon - Anzeige