​​

 

 

Interlook 2022: Nächste Augenoptik-Fachmesse verschoben

7. Dezember 2021

Neuer Termin der zuvor als Brille & Co bekannten Messe in Dortmund wird zeitnah verkündet

Nach der Opti-Verschiebung in den Mai 2022 muss nun auch NRW auf seine große Augenoptik-Fachmesse zu Jahresbeginn verzichten. Die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie zwangen die Veranstalter zum Handeln.

Nach einem erfolgreichen Restart der Brille & Co im September 2021 sollte die Messe vom 22. bis 23. Januar 2022 unter neuem Namen und in noch attraktiverem Design mit der Interlook ein weiteres Kapitel aufschlagen. Ein Großteil der Aussteller hatte sich laut Veranstalter direkt im Anschluss an die Augenoptik-Fachmesse 2021 bereits einen neuen Stand für 2022 gesichert. Doch die aktuellen Umstände machen einen erfolgreichen und unbeschwerten Erstauftakt der Interlook unmöglich.

Einigkeit bei allen Beteiligten: Messe-Verschiebung alternativlos

„Messen sind und bleiben sichere sowie gut regulier- und steuerbare Marktplätze für Handel und Geschäft. Doch die aktuellen und drastischen Entwicklungen der letzten Tage und Wochen rund um die hohen Fallzahlen und verschärfenden Maßnahmen von Bund und Ländern, erschweren für alle Beteiligten eine sichere Planung der Augenoptik-Fachmesse im Januar“, so Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe.

„Gemeinsam und in enger Abstimmung mit Ausstellern und Partnern, haben wir uns daher dazu entschlossen, den Erstauftakt der neuen Interlook auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.“

Der neue Termin der Augenoptik-Fachmesse 2022 wird in Kürze bekanntgegeben. Alle wichtigen Informationen, Updates und Entwicklungen gibt es auf der Messewebseite und den weiteren Digitalkanälen der Interlook.

Messegeschehen in Dortmund im September 2021. Bild: Messe Dortmund/Wolfgang Helm
Messegeschehen in Dortmund im September 2021. Bild: Messe Dortmund/Wolfgang Helm

Nächster Eintrag:

Arbeitsmarkt im November 2021

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich