Mister Spex: Ab Montag Schließung aller Filialen

20. März 2020

Aktuelle Reaktion auf SARS-CoV-2 / COVID-19

Nachdem Mister Spex bereits Anfang der Woche in seinen Filialen auf Notbetrieb umgestellt hatte, hat sich das Unternehmen nun dazu entschlossen einen weiteren Schritt zu unternehmen und alle Filialen bis auf Weiteres zu schließen. Dazu heißt es in der Pressemeldung des Unternehmens:

„In einer gemeinsamen Leitlinie von Bund und Ländern gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus wurden weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen. Damit einhergehend werden viele Geschäfte vorerst geschlossen bleiben.

Bei Mister Spex hat die Gesundheit und Sicherheit der Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets höchste Priorität. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen entschieden, seine deutschlandweit 21 Stores ab Montag, dem 23. März, zu schließen, um alle gleichermaßen zu schützen. In diesem Zuge werden auch die geplanten Neueröffnungen verschoben. Der Online-Shop von Mister Spex ist weiterhin mit allen Services verfügbar.

Kundinnen und Kunden werden von Mister Spex per E-Mail kontaktiert, sollten sie Brillen zur Abholung in einen Store bestellt haben. Sie können dann ihre Wunschadresse mitteilen und die Bestellung wird an die gewünschte Adresse versandt.

Um eine Notversorgung sicherzustellen, bietet das Unternehmen systemrelevanten Berufsgruppen wie z.B. medizinischem Personal, Polizei, Feuerwehr oder Angestellten des Transport- und Verkehrswesens, die einen entscheidenden Beitrag für die Grundversorgung und das Krisenmanagement leisten, die Möglichkeit, sich bei akuten Sehproblemen an den Kundenservice von Mister Spex zu wenden.“

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich

SEIKO - Anzeige

 

Alcon - Anzeige