Silhouette: Neue Tochtergesellschaft in Brasilien

14. August 2014

Expansionskurs wird fortgesetzt

Seit kurzem ist Silhouette International mit einer Tochtergesellschaft in Südamerika vertreten. Im brasilianischen Sao Paolo eröffnete der österreichische Brillenspezialist eine eigene Niederlassung mit acht Mitarbeitern. Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft ist der Brasilianer Luiz Pissutto.

Die Tochtergesellschaft in Sao Paolo vertreibt sowohl Brillen der Eigenmarke Silhouette als auch der Lizenzmarke adidas eyewear und adidas Orginals eyewear. Zudem verfügt die Niederlassung über ein eigenes Lager. „Wir wollen auch in Brasilien jenen Service bieten, den unsere Kunden auf der ganzen Welt kennen – Lieferung innerhalb von 48 Stunden – daher haben wir uns dazu entschieden in Brasilien ein eigenes Lager aufzubauen – zusätzlich zu unseren Lagern in den USA sowie im österreichischen Headquarter“, so Daniel Rogger, CEO Silhouette International.

Silhouette International verfügt bereits über Tochtergesellschaften in Europa, den USA sowie in Asien, mit der brasilianischen Niederlassung – der 14. Tochtergesellschaft des österreichischen Familienunternehmens – werden der Expansionskurs sowie die 50-jährige Erfolgsgeschichte fortgesetzt.

„Brasilien und Südamerika haben viel Potenzial, daher ist es uns wichtig, diesen Markt selbst zu bearbeiten. Gute Aufbauarbeit wurde in den letzten Jahrzehnten bereits von unseren Distributionspartnern geleistet. Jetzt war es an der Zeit, das Ruder selbst zu übernehmen“, so Rogger, der die Zukunftsmärkte für Silhouette in den kommenden Jahren vor allem in Asien sowie den CEE Ländern und Südamerika sieht, ohne die bisherigen Kernmärkte in Europa sowie den USA – nach wie vor der größte Markt für den österreichischen Brillenhersteller – aus den Augen zu verlieren.

Kommentieren

Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht mehr möglich

SEIKO - Anzeige

 

Alcon - Anzeige