Zeiss: Virtueller Festakt zum 175-jährigen Firmenjubiläum

18. November 2021

Vom Gründungsstandort in Jena aus

Vor 175 Jahren, am 17. November 1846, eröffnete der junge Mechaniker Carl Zeiss in Jena seine Werkstatt für Feinmechanik und Optik und legte damit den Grundstein für das Unternehmen Zeiss.

Anlässlich dieses besonderen Datums fand am 16. November 2021 im Volkshaus am Gründungsstandort in Jena ein virtueller Festakt als feierlicher Höhepunkt eines ereignisreichen Geburtstagsjahres statt. Dr. Karl Lamprecht, Vorstandsvorsitzender der Zeiss Gruppe, würdigte während des Festakts die erfolgreiche Vergangenheit des Unternehmens, feierte die Gegenwart und gab einen Ausblick auf die Zukunft.

„Mit seiner besonderen Geschichte und seiner herausragenden Leistungskraft ist Zeiss ein außergewöhnliches Unternehmen. Die 175 Jahre zeigen auch, dass es sowohl ein hohes Maß an Robustheit als auch an Veränderungsbereitschaft bedarf. Bei Zeiss sind es vor allem auch die Attribute Leidenschaft, Pioniergeist und Bodenhaftung, die es immer wieder möglich gemacht haben, die Grenzen des technisch Machbaren immer wieder herauszufordern und zu verschieben“, so Dr. Lamprecht.

Bundespräsident gratuliert

Per Video-Botschaft gratulierte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier allen Mitarbeitenden weltweit: „175 Jahre Zeiss, das ist mehr als nur ein Firmenjubiläum. Das Zusammenspiel von Unternehmergeist, Forschermut und Erfindungsgabe machen die Zeiss Gruppe zu einer Vorreiterin der industriellen Moderne.“

Steinmeier hob insbesondere die Verantwortung von Zeiss als Stiftungsunternehmen hervor: „Mit Ernst Abbes visionärer Einsicht, dass wirtschaftlicher Erfolg, wissenschaftlicher Fortschritt und gesellschaftlicher Zusammenhalt einander bedingen, wurde der Grundstein dafür gelegt, dass mit der Carl-Zeiss-Stiftung unternehmerische Verantwortung für das Gemeinwohl institutionalisiert wurde.“

Start der Zukunfts-Initiative „A Heart for Science”

Anlässlich dieses Jubiläums blickt Zeiss nicht nur auf seine technologische Erfolgsgeschichte zurück, sondern ist sich auch seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Nach einer Spende von 5 Mio. € an das Deutsche Museum im Sommer wird nun die Initiative „A Heart for Science” gestartet.

Zeiss baut damit sein soziales Engagement aus und bündelt bereits bestehende MINT-Projekte zur Heranführung von Kindern und Jugendlichen an Wissenschaft und Forschung unter einem gemeinsamen Dach. Zugleich werden auch neue Aktivitäten initiiert. Weitere Informationen: www.aheartfor.science

 

  • Das illuminierte Hochhaus am Unternehmenssitz in Oberkochen in der Jubiläumswoche. Bild: Zeiss
    Das illuminierte Hochhaus am Unternehmenssitz in Oberkochen in der Jubiläumswoche. Bild: Zeiss
  • Dr. Karl Lamprecht, Vorstandsvorsitzender der Zeiss Gruppe, während des virtuellen Festakts im Jenaer Volkshaus. Bild: Zeiss
    Dr. Karl Lamprecht, Vorstandsvorsitzender der Zeiss Gruppe, während des virtuellen Festakts im Jenaer Volkshaus. Bild: Zeiss
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gratulierte zum 175. Jubiläum. Bild: Zeiss
    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gratulierte zum 175. Jubiläum. Bild: Zeiss
  • Zeiss Mitarbeiterin Nicole Fröger, die den Festakt  moderierte. Bild: Zeiss
    Zeiss Mitarbeiterin Nicole Fröger, die den Festakt moderierte. Bild: Zeiss

Kommentieren

ANZEIGE