| |

Studie: Blaulichtfilter-Brillen halten Versprechen nicht

Brille mit Blaulichtfilterung vor PC-Bildschirm
Helfen sie nun oder helfen sie nicht wesentlich mehr als herkömmliche Brillengläser bei der PC-Arbeit? Die Eigenschaften der Blaulichtfilter wurden nun vom Forschernetzwerk Cochrane überprüft. Bild: Nubelson Fernandes/Unsplash

Neue Erkenntnisse durch Forschernetzwerk „Cochrane“

Die sogenannten „Blaulichtfilter-Brillen“, die zum Schutz der Augen und zur besseren Sehleistung bei Bildschirmaktivitäten eingesetzt werden, könnten doch nicht ganz den von Anbietern propagierten Zweck erfüllen. Zu diesem Schluss ist jetzt das internationale, unabhängige Forschernetzwerk Cochrane gekommen.

Die Forscher analysierten und überprüften für ihre Meta-Studie 17 bestehende Studien aus sechs Ländern zum Thema Blaulichtfilterung. Sie legten dabei Wert auf die Punkte Sehleistung, Schutz der Makula und Veränderung der Schlafqualität. 619 Teilnehmende trugen dazu für mindestens einen Monat Brillen mit Blaulichtfiltergläsern und herkömmliche Brillen. Die Kernaussage von Cochrane: Brillen mit Blaulichtfilterung können im Vergleich zu Brillen ohne Filterung die Augen bei der Bildschirmtätigkeit nicht vorteilhaft vor kurzfristiger Ermüdung bewahren.

Anzeige
Alteos Banner

Gleichzeitig raten die Forscher nun zu weiteren Studien in dem Bereich, auch um evidenzbasierte Fakten für die Auswirkungen von Blaulichtfilterbrillen auf weitere Aspekte der Sehleistung zu liefern. So hätte etwa keine der eingeschlossenen, überprüften Studien die Bereiche Farbwahrnehmung sowie Kontrast- und Blendempfindlichkeit thematisiert.

Quelle: Cochrane.Org

Ähnliche Beiträge