|

Ipro und Amparex: Endverbraucher-App gelauncht

App „Sinno“ für Augenoptiker und Hörakustiker
Die für Augenoptiker und Hörakustiker entwickelte Endverbraucher-App „Sinno“ ist auf dem Markt. Bilder: Ipro

Für den „direkten Draht“ zum Kunden

Die auf der Opti 2022 angekündigte Endverbraucher-App „Sinno“ ist auf dem Markt. Sie könnte u.a. den gedruckten Brillenpass ersetzen, enthält eine Terminvereinbarungsfunktion und soll auch insgesamt die Kommunikation mit Kunden deutlich vereinfachen.

Die App ist für Augenoptiker und Hörakustiker als vollintegrierte Lösung in die Branchensoftware eingebunden und eignet sich deshalb nicht für Anwender anderer EDV-Lösungen, teilt Ipro mit. Sie wird für jedes Unternehmen individuell eingerichtet und biete auch die Möglichkeit, direkt aus der Unternehmenssoftware mit den Handys der Kunden zu kommunizieren und die Auftragsverfolgung in Echtzeit (der Kunde kann den Status jederzeit einsehen).

Anzeige

Die laut Unternehmensangaben „erste voll integrierte digitale Kommunikationsapplikation für Optiker und Hörakustiker auf dem deutschsprachigen Markt“ sei für Android ebenso nutzbar wie für Apple. Um die Kunden informieren zu können, stellen die beiden Unternehmen einen Erklärfilm und einen Flyer zur Verfügung, die Augenoptiker und Hörakustiker nutzen können.

Quelle: Ipro

Ähnliche Beiträge