|

Alcon: Plastik-Sammelprogramm wird ausgebaut

Plastic Bank-Sammler am Strand
Bild: Plastic Bank

Nachhaltige Kooperation mit Plastic Bank

Alcon erweitert seine Partnerschaft mit Plastic Bank, einer Organisation, die in unterentwickelten Gemeinden Recycling-Ökosysteme aufbaut, um die Plastikverschmutzung zu bekämpfen und gleichzeitig den Sammlern einen Weg aus der Armut zu bieten. Für jede Tonne Plastik, die auf dem Markt eingeführt wird, sammelt Plastic Bank die gleiche Menge an Plastik, das in gefährdeten Küstengemeinden ins Meer gelangt.

Nachdem das Sammelprogramm im Jahr 2022 verhindert habe, dass das Äquivalent von mehr als 30 Millionen Plastikflaschen in den Ozean gelangt, weitet das Unternehmen seine Partnerschaft mit Vision Care Produkten aus, um im Jahr 2023 mehr als 90 Länder zu erreichen.

Neue Ziele für 2023

Mehr als 649.000 kg Plastikmüll wurden laut Alcon 2022 durch die Organisation aus der Umwelt entfernt, um das von Alcon für ausgewählte chirurgische Produkte und Sehhilfen verwendete Plastik zu kompensieren. Für 2023 hat sich Alcon zum Ziel gesetzt, die Entfernung von mehr als 990.000 kg Plastik zu unterstützen. Das entspreche der Menge von mehr als 49 Millionen Plastikflaschen, die in diesem Jahr nicht mehr in den Ozean gelangen.

Anzeige
Rodenstock Banner

Neben den Auswirkungen auf die Umwelt werde die Partnerschaft von Alcon mit Plastic Bank im Jahr 2023 mehr als 330 Sammelgemeinschaften weltweit helfen. Die Mitglieder der Sammelgemeinschaften tauschen das von ihnen gesammelte Plastik gegen lebensverbessernde Leistungen wie Krankenversicherungen, Lebensmittelgutscheine und Schulmaterial.

„Während Einwegkunststoffe für die Sicherheit und den Komfort medizinischer Produkte unerlässlich sind, bemühen wir uns, ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren, indem wir wichtige Initiativen wie dieses Programm mit Plastic Bank unterstützen“, sagte Charles Herget, Head of ESG bei Alcon. „Wir hoffen, dass wir mit dieser fortgesetzten Partnerschaft die Abfallvermeidung mit den Produkten aus unserem Surgical and Vision Care Portfolio weiter fördern können, um einen noch größeren Einfluss auf unsere Nachhaltigkeitsbemühungen zu haben. Wir werden auch weiterhin andere produktbezogene Kunststoffe, wie Verpackungs- und Versandmaterialien, minimieren.“

Augentropfen-Verpackungen werden auch kompensiert

Zusätzlich zu dem Programm zur Beseitigung von Kunststoffabfällen im Rahmen der Plastic Bank Partnerschaft hat Alcon das Green Innovations Surgical Team (GreenIST) Programm entwickelt, das auch mit dem Forschungs- und Entwicklungsteam von Alcon zusammenarbeitet, um bis zu 90% des Verpackungs- und Versandabfalls bei den wichtigsten globalen Produkten des Unternehmens zu vermeiden. Aufbauend auf diesen Bemühungen hat Alcon sein Kompensationsprogramm für 2023 auf seine Systane-Augentropfen ausgeweitet, die in mehr als 30 Märkten verkauft werden.

Ähnliche Beiträge