Arbeitslosenzahlen in der Augenoptik: Leichter Anstieg zum Vorjahresmonat

Agentur für Arbeit
Leichter Anstieg bei den Arbeitslosenzahlen für Augenoptiker im Vergleich zu Oktober 2021.

Der Arbeitsmarkt im Oktober 2022

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (Nürnberg) waren im zurückliegenden Oktober 462 Augenoptiker als arbeitslos und 877 als arbeitsuchend gemeldet. Die Anzahl der arbeitslosen Augenoptiker (laut Statistik zählen hierzu Fachkräfte, Spezialisten und Experten) stieg damit leicht um 3,1% gegenüber demselben Vorjahreszeitraum (Oktober 2021); die Zahl der arbeitsuchenden Augenoptiker stieg um 1,9%. Für Oktober 2022 wurden 1.257 offene Arbeitsstellen für Augenoptiker angegeben, das sind 425 weniger als im gleichen Monat des Vorjahres und bedeutet insgesamt einen Rückgang um 25,3%.

Beim Vergleich zum Vormonat dieses Jahres (September 2022) zeigt sich jedoch erwartungsgemäß ein ganz anderes Bild: Sowohl bei den arbeitslosen Augenoptikern (529) als auch bei den Arbeitsuchenden (950) sind die Zahlen rückläufig. Auch die die Anzahl gemeldeter offener Stellen (1.356) nahm ab.

Anzeige
Eschenbach (Anzeige)

(Als arbeitsuchend gelten arbeitslose Arbeitsuchende und nicht-arbeitslose Arbeitsuchende.)

Ähnliche Beiträge