|

Brillen-Profi: Unternehmertage 2022

Brillen-Profi Geschäftsführer Gerhard Langseder auf den Unternehmertagen 2022 in Kloster Irsee.
Geschäftsführer Gerhard Langseder begrüßte rund 150 Mitglieder zu den Unternehmertagen 2022. Bilder: Brillen-Profi

„Vertrauen – Leidenschaft – Begeisterung!“ Unter diesem Motto standen die diesjährigen Unternehmertage von Deutschlands größter Verbundgruppe Brillen-Profi, die wieder als Präsenzveranstaltung für alle Mitglieder stattfinden konnte. Rund 150 Teilnehmer machten sich Anfang Oktober auf den Weg ins Kloster Irsee, wo sie ein Programm gefüllt mit spannenden Vorträgen, wegweisenden Diskussionen aber auch Training für die Lachmuskulatur erwartete.

Das Wochenende startete mit geballter Frauen-Power. So stellte Dr. Janika Jürgens (Mitglied der Brillen-Profi-Geschäftsleitung) in ihrem Impulsvortrag die schwierige Frage nach einer Definition für Erfolg und gab Methodiken an die Hand, um diesen leichter zu erzielen. Einen Crashkurs in Sachen Mode- und Typberatung gab es dagegen von Stil-Coach Karin Matterne.

Talkshow-Feeling kam schließlich in der hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion auf. Moderiert von Petra Zapsky (Head Professional Service D-A-CH, Coopervision) diskutierten die Myopie-Spezialistinnen Gudrun Westenberger (Essilor), Anna Stock (Coopervision) sowie Christina Fial (Menicon) über eines der wohl wichtigsten Zukunftsthemen in der Augenoptik: der weltweit voranschreitenden Kurzsichtigkeit im Allgemeinen sowie der frühzeitigen Behandlung und Vorbeugung bei Kindern. Zum Abschluss des ersten Tages informierte Andreas Schartner (Head of Sales DE/DK/NL bei Optiswiss) die anwesenden Brillen-Profis über Produktneuheiten sowie das brandaktuelle Exklusivkonzept des Schweizer Brillenglasherstellers.

Überhaupt ging es bei den diesjährigen Brillen-Profi-Unternehmertagen weniger um das Heute als vielmehr um das Morgen. Nicht umsonst war das junge Software-Unternehmen Umami mit seiner Omnichannel-Lösung für Augenoptiker mit von Partie. Außerdem zeigte Bastian Schnuchel, Geschäftsführer von der Inhouse-Agentur to.eyes, in seinem Vortrag auf, wie modernes und erfolgreiches Marketing für die Augenoptik mit der Analyse- und Marketingplattform eyeqube funktioniert.

Anzeige
Eschenbach (Anzeige)

Weitere Impulse in Sachen zukunftsorientiertes Handeln gab BestAkustik-Geschäftsführer Florian Lohmeir, der bei den Zuhörern Lust auf Hörakustik machte. Und genauso das langjährige Brillen-Profi-Mitglied Uwe Lauinger, der sich mit der Frage beschäftigte, wie im Arbeitsalltag eines Optikers umweltfreundlicher und nachhaltiger gearbeitet werden kann. Für einen Gänsehautmoment sorgte schließlich der Appell zum Ausbilden von Brillen-Profi-Unternehmensberater Gerd Philipp Ruiner. Mit welchen Angeboten der Verbund seine Mitglieder dabei unterstützt, zeigte er auch gleich auf.

Begeisterung beim Publikum

Den Abschluss des Wochenendes bildete Top-Speaker Paul Johannes Baumgartner. Hier erfuhren die Teilnehmer, warum Raketen und Blümchen als Mitarbeiter besser für das Unternehmen sind als Mumien und Brandstifter – und was das Geheimnis der Begeisterung ist. Letztere war im Publikum, das nach dem fulminanten Vortrag minutenlangen Beifall spendete, definitiv zu verspüren.

Quelle: Brillen-Profi

Ähnliche Beiträge