| |

KGS: Brillenträger des Jahres 2023

Thomas Rath Brillenträger des Jahres 2023

Thomas Rath erhält beliebte Auszeichnung

Der renommierte deutsche Fashiondesigner, Moderator und Modeunternehmer Thomas Rath wurde vom Kuratorium Gutes Sehen e.V. (KGS) zum „Brillenträger des Jahres 2023“ ernannt. Diese Auszeichnung würdigt nicht nur seine Leidenschaft für ausdrucksstarke Brillen, sondern auch seine Einstellung zur Augengesundheit.

Der Designer ist Brillenträger aus Überzeugung. „Die Brille ist für mich wirklich ein tolles Stilmittel. Sie passt zu meinem Gesicht und ist darüber hinaus ein Ausdruck meiner Persönlichkeit. Und ganz ehrlich: Ich fühle mich auch ein bisschen sicherer damit.“ Das sagt Thomas Rath auf die Frage nach der Bedeutung seiner Brille.

Mit der Auszeichnung zum Brillenträger des Jahres 2023 würdigt das Kuratorium Gutes Sehen e.V. nicht nur seine Stilsicherheit: Fassungsdesign und Augengesundheit gehören für Thomas Rath zusammen. Nicht jeder sieht das so. Noch immer scheuen Menschen einen regelmäßigen Sehtest aus Angst, durch das Tragen einer Brille an Attraktivität zu verlieren. Sein Credo: „Je älter ich werde, desto getönter sind meine Gläser. Das kann mystisch und attraktiv wirken und deckt ganz nebenbei auch kleine Fältchen und Schatten ab.“ Den Durchblick in Modefragen hat er unbestritten: Er empfiehlt, entsprechend den Brillentrends 2024, starke Fassungen und dunkle Farben.

Anzeige
Rodenstock Banner

Modedesigner, Unternehmer, Juror: Rath ist überall involviert, wo sich die Arbeit um Mode dreht. Doch bei viel Output darf auch die Gesundheit der Augen nicht zu kurz kommen: „Es gibt sehr viele Menschen, die im Zuge Ihres Jobs den ganzen Tag vor dem Bildschirm sitzen.“ Sein Tipp: „Ab 45 alle zwei Jahre die Augen überprüfen lassen, damit die Stärke der Brille immer aktuell bleibt.“ Außerdem an stressigen Tagen Pausen machen, die Augen auch mal schließen. Oder vielleicht auch mal ein Hörbuch hören, um einfach die Augen zu entspannen.

Das Land der Brillenträger ist für ihn Italien. „Besonders lebenserfahrene Frauen trauen sich dort, große und markante Modelle zu tragen – einfach cool! In Deutschland sehe ich viele Frauen und Männer, deren Fassungen meiner Meinung nach viel zu dezent sind. Mehr Mut zur Brille!“ empfiehlt Thomas Rath.

Er ist inzwischen der 18. vom Kuratorium Gutes Sehen e.V. gekürte Titelträger des Jahres. Vor ihm erhielten unter anderem Reinhold Beckmann, Katja Ebstein, Ralph Caspers, Andrea Ballschuh, Joko Winterscheidt und Jürgen Klopp diese Auszeichnung.

Ähnliche Beiträge