Lindberg: Brillen entstanden über Jahrtausende

Sonderkollektion aus 6.000 Jahre altem Eichenholz

Lindberg stellt eine limitierte Sonderedition vor, die auch aufgrund der Seltenheit des Materials zu einer der bislang exklusivsten Kollektionen des Brillenherstellers zählt.

Jede Brillenfassung wird von Hand aus dem Holz einer Mooreiche angefertigt, die 1950 auf der dänischen Insel Møn entdeckt wurde, und laut Dänischem Nationalmuseum über 6.000 Jahre alt sein soll.

Anzeige

Es wird geschätzt, dass der Baum zwischen 4.500 und 7.800 v. Chr. im Moor unterging. Die konservierenden Eigenschaften des Moores haben zu einer langsamen Alterung des Holzes geführt, wodurch es eine einzigartige Färbung erhielt, die sich erst über Jahrhunderte entwickelt.

Kombination von Edelholz mit Büffelhorn und Titan

Das Eichenholz ist das sichtbare Hauptmerkmal der Front und wird auf dem aus mehreren Schichten bestehenden Büffelhorn angebracht, das als Träger dient.

Bild: Lindberg
Bild: Lindberg
Bild: Lindberg
Bild: Lindberg

Ähnliche Beiträge