|

Rupp + Hubrach: Gleitsichtglas-Kampagne gestartet

Kampagnenmotiv Gleitsicht-Kampagne_2022 Rupp + Hubrach
Kampagnenmotiv. Bild: Rupp + Hubrach

„Ungesehene“ Vorteile sichtbar machen

„Ebenso gute wie einfach zu vermittelnde Argumente“ möchte der Brillenglashersteller Rupp + Hubrach (R+H) mit seiner neuen Gleitsichtglas-Kampagne „Ungesehen“ Augenoptikern an die Hand geben. Argumente, mit denen sie ihren Kunden leicht verständlich und nachvollziehbar die wesentlichen Unterschiede zwischen Standard- und Marken-Gleitsichtgläsern erläutern können. Passend dazu hat das Unternehmen sein Marken-Gleitsichtglas-Portfolio komplettiert und übersichtlich aufgestellt. Mit klaren Differenzierungskriterien zwischen den einzelnen Glasfamilien, einheitlichen Preissprüngen und Lieferumfängen will R+H den Verkauf in diesem margenstarken Segment vereinfachen.

Anzeige

Informationsunterlagen für On- und Offline-Kanäle

Damit Augenoptiker ihren Kunden die Vorteile eines Marken-Gleitsichtglases vermitteln können, hat R+H individualisierbare Print- und Online-Informationsunterlagen vorbereitet, beispielsweise Booklets, Postersets sowie Videos. Mit einer Web-Anwendung für ein virtuelles Treppensteigen sollen Konsumenten die Unterschiede zwischen Standard- und Marken-Gleitsichtgläsern direkt und anschaulich erleben. Das Beratungstool „MARKo“ mache im Verkaufsgespräch nach und nach die Vorteile der Markengläser für Brillenträger analog und virtuell sichtbar.
Quelle: R+H

Ähnliche Beiträge