|

Apollo: 50 Jahre Augenoptik

Zahlen und Fakten zum runden Jubiläum

Das im mittelfränkischen Schwabach beheimatete Unternehmen Apollo hat das halbe Jahrhundert vollgemacht und passend dazu interessante Zahlen und Fakten zu seinem bisherigen Schaffen als Augenoptiker – und mittlerweile auch Hörakustiker – zusammengestellt.

Heimatverbunden

Seit Unternehmensgründung 1972 ist Apollo, dessen Name von Neil Armstrongs Mondlandung mit der Apollo 11 inspiriert wurde, fest in der Heimatregion verankert und beschäftigt in der Schwabacher Dienstleistungszentrale mehr als 350 Menschen. Deutschlandweit arbeiten mehr als 5.000 Menschen in den rund 900 Apollo Filialen, in denen durchschnittlich über 1.700 Produkte angeboten werden. Damit ist Apollo Deutschlands heute filialstärkster Augenoptiker.

Rund 60 Nationalitäten bei Apollo

Das Unternehmen setzt sich für Vielfalt ein, was sich auch im Team zeigt, das aus rund 60 Nationen besteht. Zahlreiche Initiativen treiben das gesellschaftlich wichtige Thema voran und zuletzt wurde Apollo CEO Dr. Jörg Ehmer erneut für sein persönliches Engagement als Diversity Ambassador bei dem Impact of Diversity Award ausgezeichnet.

Anzeige
Rodenstock (Anzeige)

Knapp 300 neue Azubis jedes Jahr

Als einer der größten Arbeitgeber in der Region Schwabach sieht sich Apollo in der Verantwortung, eine sichere Zukunft mitzugestalten. In den Ausbildungsbereichen Augenoptik, Hörakustik und Einzelhandel in den Filialen, weiteren Bereichen in der heimischen Dienstleistungszentrale sowie elf Ausbildungszentren in ganz Deutschland bietet das Unternehmen spannende Perspektiven für junge Menschen. Im vergangenen Jahr nahmen dieses Angebot über 290 Azubis wahr.

Digitaler Vorreiter

2016 stieg das Unternehmen als erster deutscher Optiker-Filialist ins Internetgeschäft ein und eröffnete seinen Online-Shop. Wer mit Apollo auf Zeitreise gehen mochte, findet auf einer eigenen Jubiläums-Microsite die coolsten Modelle aus 50 Jahren Apollo neu interpretiert. Von den wilden 1970ern mit runden Nickelbrillen bis hin zu den futuristischen 2000ern mit verspiegelten Sonnenbrillen.

Nachhaltiger Paketversand

Apollo nutzt ein nachhaltiges Versandsystem, das mit dem Umweltsiegel der Bundesregierung „Blauer Engel“ ausgezeichnet ist. Bei über 13.000 unterschiedlichen Brillenfassungen auf Lager und mehr als 300.000 Paketen, die allein 2021 an die Filialen versendet wurden, behält das Unternehmen die Umwelt im Blick: Der Optiker nutzt ein eigens entwickeltes Mehrwegboxen-System, womit 96% weniger CO2- Emissionen anfallen und mehr als 100 Tonnen Kartonagenabfälle pro Jahr eingespart werden konnten.

Quelle: Apollo

Das halbe Jahrhundert ist voll: 50 Jahre Apollo. Bilder: Apollo
Das halbe Jahrhundert ist voll: 50 Jahre Apollo. Bilder: Apollo

Ähnliche Beiträge