|

Rottler: Start der alljährlichen Sehtestwochen

Rottler Sehtest
Bild: Rottler

Für die optimale Sehkraft zur dunklen Jahreszeit

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit rückt der sauerländische Traditionsoptiker Rottler die Augengesundheit einmal mehr in den Mittelpunkt. Im Rahmen der bundesweiten Aufklärungskampagne Woche des Sehens startete das Unternehmen die Sehtestwochen, die bei einem sicheren und unfallfreien Herbst und Winter helfen sollen.

Gutes und sicheres Sehen hat beim Familienoptiker seit jeher Tradition. „Wir haben eine ganz klare Mission: Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden von Kindesbeinen an bis ins hohe Alter ihre Augen fest im Blick zu haben“, betont Geschäftsführer Paul Rottler. „Tag für Tag geben wir unser Bestes in Sachen Sehen und ganz speziell noch einmal im Herbst, wenn die dunkle Jahreszeit beginnt.“

Anzeige
Eschenbach (Anzeige)

„Eine Brille ist nur so gut wie der Sehtest zuvor“

Paul Rottler

Die Anforderungen an die Sehkraft haben sich in den vergangenen Jahren stetig erhöht. Rund 90% aller Informationen werden durch die Augen aufgenommen. Falls eine Verschlechterung der Sehkraft erst sehr spät erkannt wird, kann es in der Folge zu Kopf- und Nackenschmerzen, Konzentrationsschwäche, Schwierigkeiten beim Lesen oder gerade im Herbst zu Gefahren im Straßenverkehr kommen. „Deshalb ist es sehr wichtig, die eigene Sehleistung routinemäßig alle zwei Jahre überprüfen zu lassen“, erklärt Paul Rottler. „Gutes Sehen ist keine Glückssache. Denn eine Brille ist nur so gut wie der Sehtest zuvor.“

Quelle: Rottler

Ähnliche Beiträge