Rupp + Hubrach: „Ready for take off!“

Jubiläumsevent des Brillenglasherstellers führt in luftige Höhen

Gleich zweimal hieß es am 24. April in Berlin für die Jubiläumsgäste von Rupp + Hubrach (R+H) „Ready for take off!“: im größten Windkanal Deutschlands und in Flugsimulatoren der Deutschen Lufthansa. Mit dem zweiten von insgesamt vier Events, mit denen R+H in diesem Jahr sein 100. Firmenjubiläum feiert, bescherte der Bamberger Brillenglashersteller rund 120 Partneroptikern und ihrer Begleitung unvergessliche Höhenflüge.

In Sichtweite zum neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER) erfüllte sich in der Hurricane Factory für die Gäste von R+H der Traum vom Fliegen. Begleitet von einem professionellen Instruktor und getragen von einem Luftstrom hoben sie in einem gläsernen Windtunnel bis in 15 Meter Höhe ab und erlebten ein einzigartiges Abenteuer wie sonst nur Fallschirmspringer in der Freifall-Phase ihres Sprunges.

Direkt am Windkanal konnten die anderen Teilnehmer die spektakulären Ausflüge von einer Zuschauertribüne und vom Bistro aus unmittelbar mitverfolgen. „Das war super, eine völlig neue Erfahrung“, so Thomas Heiliger von Heiliger Optik Akustik, der sich eigens aus Aachen auf den Weg nach Berlin gemacht hatte.

Unvergessliche Höhenflüge im Flugsimulator

Ein Shuttle-Service brachte die Gäste zu einem weiteren Highlight in das nur wenige Minuten entfernte Lufthansa Aviation Training Center. Nach einem rund einstündigen theoretischen Crashkurs bestiegen sie einen der 13 Full Flight Flugsimulatoren. Dort, wo sonst Piloten aus aller Welt und von diversen Airlines trainieren, konnten die Partneroptiker in originalgetreuen Cockpits unterschiedlichster Passagierflugzeuge mit 100% Adrenalin und 0% Kerosin fliegen.

Anzeige

Alle Instrumente und Funktionen sind dabei wie in einem echten Flugzeug, Hydraulikpumpen bilden die Flugbewegungen realistisch nach, Computer generieren täuschend echt den Blick aus den Fenstern. So ließ beispielsweise Susan Borchardt von Kreuzpunktoptiker aus Michendorf unter fachkundiger Anleitung eines erfahren Pilotenausbilders das Flugzeug von den Landebahnen des BER und der Flughäfen in Salzburg und Barcelona abheben; und brachte die Maschine nach einem kurzen Rundflug sicher wieder auf die Landebahn zurück. Ihr Fazit: „Unbeschreiblich aufregend, ein unvergessliches Erlebnis.“

Über den ganzen Tag hinweg hatten die Gäste zudem Gelegenheit, sich ausführlich über R+H Instrumente wie Phoropter und Aberrometer zu informieren und wurden mit leckeren Schmankerln verwöhnt. Zum Ausklang konnten sich die Teilnehmer an einem ausgiebigen Abend-Buffet für ihre Rückreise stärken und die Eindrücke eines unvergesslichen Tages austauschen.

Noch zwei weitere spannende Jubiläums-Events

Noch zwei weitere Jubiläums-Erlebnisse hat das engagierte Team von R+H vorbereitet: Am 21. und 22. Mai heißt es beim 3D-Bogenschießen im Schlosshotel Götzenburg Jagsthausen „Ziele fokussieren“. Und am 2. Juli können die Jubiläumsgäste in Bamberg hinter die Kulissen von R+H blicken.

Quelle: R+H

Die Partneroptiker im Windkanal beim Skydiving. Bild: R+H
Die Partneroptiker im Windkanal beim Skydiving. Bild: R+H
Unvergessliche Höhenflüge im Flugsimulator. Bild: Lufthansa Aviation Training
Unvergessliche Höhenflüge im Flugsimulator. Bild: Lufthansa Aviation Training

Ähnliche Beiträge