| |

Tom Davies: Brillen zum Kino-Spektakel „Wonka“

Brillen-Fassung Wonk aus blauem Kristall-Acetat mit asymmetrischen Design von Tom Davies
Die blaue Fassung Wonk aus blauem Kristall-Acetat verfügt über ein asymmetrisches Design. Bild: Tom Davies

Erneute Zusammenarbeit mit Warner Bros.-Filmstudio

Der britische Brillendesigner Tom Davies hat sich einmal mehr mit dem amerikanischen Filmstudio Warner Bros. Pictures zusammengetan – diesmal, um Brillenfassungen für den kommenden Fantasy-Kinofilm „Wonka“ zu entwerfen.

Tom Davies hat bei vielen Gelegenheiten erfolgreich mit Warner Bros. zusammengearbeitet, unter anderem bei der Neuinterpretation der ikonischen Fassung für „The Matrix Resurrections“ aus dem Jahr 2021 und bei der Gestaltung der Brille von Clark Kent, wie sie Henry Cavill in „Superman v Batman: Dawn of Justice“ aus dem Jahr 2016 trug. Für Wonka wurde Davies nun gebeten, zwei maßgeschneiderte Brillenfassungen zu entwerfen – eine für die Figur Fickelgruber, gespielt von Mathew Baynton, und die zweite für Abacus Crunch, gespielt von Jim Carter. Die Figur des Fickelgruber trägt viel Grün und ist Wonkas Erzfeind. Die von Tom Davies entworfene Fassung hat eine klassische, zeitgemäße Form, die zu jener Zeit in Mode war. Der Designer fügte eine grüne Tönung des Brillenglases hinzu, um der Figur eine leicht mysteriöse Atmosphäre zu verleihen. Die Figur Abacus trägt eine Brille aus der Zeit vor 50 Jahren. Sie musste am Ende seiner Nase sitzen und auch so funktionieren, dass Jim Carter sie während der Dreharbeiten benutzen konnte.

Asymmetrische Fassung, Giraffenmilch-Geruch und Co.

Zur Feier des Kinostarts des Weihnachtsspektakels „Wonka“ mit Timothée Chalamet in der Hauptrolle, der am 7. Dezember in Deutschland in die Kinos kommt, arbeitete Davies mit Warner Bros. Discovery Global Consumer Products zusammen, um eine Kollektion von sieben von Wonka inspirierten Brillenfassungen zu entwerfen.

Anzeige
Alteos Banner

Jede Brille hat eine einzigartige oder exotische Eigenschaft, die sowohl dem Film selbst als auch Davies‘ eigenem Ruf für verrückte und wunderbare Kreativität entspricht: Eine riecht wie Giraffenmilch, andere leuchten im Dunkeln, während andere die Farbe wechseln, sobald der Träger nach draußen tritt.

Tom Davies: „Ich war so aufgeregt, als Warner Bros. Discovery mich bat, an diesem Projekt mitzuarbeiten. Als Kind habe ich die Geschichten von Roald Dahl geliebt und immer davon geträumt, meine eigene Fabrik zu leiten. Von klein auf von Willy Wonka inspiriert zu sein und nun Fassungen für Wonka entwerfen zu dürfen, fühlt sich an wie die Erfüllung eines Kindheitstraums.“

Ähnliche Beiträge