Apollo: Neues Store-Konzept

Apollo Store Innenansicht
Holz ist ein wiederkehrendes Element im neuen Store-Konzept. Bild: Apollo

Erster Flagshipstore in Düsseldorf eröffnet

Apollo begrüßt Kunden seit kurzer Zeit in einem neuen Storekonzept. Der kürzlich in Düsseldorf eröffnete erste Flagshipstore und umgebaute Filialen in Bielefeld und Schwabach folgen diesem Prinzip bereits und sollen ein besonders attraktives Einkaufserlebnis ermöglichen.

Der Mutterkonzern EssilorLuxottica entwickelte das neue Konzept, bei dem das Schaufenster bereits in der Fußgängerzone Aufmerksamkeit auf sich ziehen soll. Hier präsentiert der Optiker Highlight-Modelle sowie LED-Bildschirme, die die Markenvielfalt in Szene setzen. Im Laden selbst setzt das Unternehmen auf moderne Verkaufs- und Sehtest-Räume mit Materialien wie warmem Holz, verspiegelter Bronze und Keramik. Auch die Beratungsinseln und der vertäfelte Kassenbereich sind neu gestaltet und greifen das Holz aus dem Designkonzept auf.

Anzeige
Alcon Banner

„Das neue Ladenkonzept zahlt noch mehr auf unser Markenversprechen ,Begeistern, statt nur zufrieden stellen‘ ein. Denn die neue edle und minimalistische Einrichtung gibt den Kundinnen und Kunden optimale Orientierung und bietet während der gesamten Beratung besten Komfort“, sagt Nihat Aydin, Managing Director von Apollo.

Der erste Flagshipstore von Apollo

Das Unternehmen krönte das Roll-out des neuen Ladenkonzepts in diesem Jahr bereits mit der Eröffnung seines ersten Flagshipstores. In Düsseldorfs Schadowstraße, eine der meistfrequentierten Einkaufsstraßen Deutschlands, bietet der Optiker seit Oktober auf 380 Quadratmetern ein umfangreiches Sortiment an rund 2.500 Fassungen und Sonnenbrillentrends sowie auch ein erweitertes Kindersortiment.

Ähnliche Beiträge