Copenhagen Specs: Die Brillenmessen sind zurück

Veranstalter sehen erfolgreichen Startschuss für die Optik- und Eyewear-Veranstaltungen 2022

Nachdem die Ausgabe 2020 einen Tag vor ihrer Eröffnung abgesagt werden musste, öffnete die Copenhagen Specs am 5. März erneut ihre Pforten, um in den Worten der Veranstalter „das unabhängige Brillengeschäft in Nordeuropa neu zu beleben“.

Am gewohnten Ort „Lokomotivværkstedet“ – einem hundertjährigen Eisenbahnausbesserungswerk – präsentierten sich 53 Aussteller mit mehr als 85 Marken. 608 Besucher aus 16 verschiedenen Ländern (Dänemark, Schweden, Norwegen, den Färöer-Inseln, Island, Grönland, Finnland, Polen, Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, Spanien und der Schweiz) genossen die Wiederkehr echter Interaktionen und gingen erfolgreich ihren Kaufzielen nach.

Anzeige
Rodenstock (Anzeige)

CEO und Gründer der Messe, Morten Gammelmark, sagt: „Es war eine große Freude, nach der Zeit, in der die Messen wegen Covid abgesagt wurden, endlich wieder die unabhängigen Brillengeschäfte auf einer Copenhagen Specs begrüßen zu können. Aber wir hätten es nicht geschafft ohne die großartige Unterstützung der Aussteller und Besucher, die sich für uns eingesetzt haben. Dafür sind wir sehr dankbar!“

Vor zwei Jahren angekündigt, sei die neue Specs-Veranstaltung nun auf dem richtigen Weg und die unabhängige Brillenbranche soll im Mai in Spanien erneut aufblühen: Barcelona Specs findet vom 7. bis 8. Mai 2022 in der Fira Barcelona Montjuic im Stadtzentrum von Barcelona statt.

Ähnliche Beiträge