|

Fielmann Kolloquium: Weiterbildung zu „digitalem Sehstress“

Frau bei angestrengter Bildschirmarbeit
Welche aktuellen Erkenntnisse es zu digitalem Sehstress gibt und welche Beratungs- und Korrektionsoptionen sich Augenoptiker/Optometristen bieten, thematisiert das Kolloquium der Fielmann Akademie Schloss Plön am 27. September 2023. Symbolbild: Annie Spratt/Unsplash

Web-Seminar für Augenoptiker und Optometristen am 27. September

In unserem digitalen Lebensalltag sind die Bildschirme von Smartphone, Tablet und Computer unsere ständigen Begleiter. Doch die intensive Nutzung dieser Geräte birgt auch Risiken und sorgt für Beschwerden, die unter Begriffen wie „Digital Eye Strain“ oder „Digitaler Sehstress“ zusammengefasst werden.

Trockene Augen, Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen, Augenmüdigkeit und muskuläre Haltungsprobleme u.v.m. können die Folge sein. Was dazu kommt: Der Sehstress kann sich in allen Lebensphasen zeigen, von der Jugend bis ins Alter. Gleichzeitig lässt die Leistungsfähigkeit des Sehsystems über die Jahre nach.

Anzeige
Alcon Banner

Aktuelle Erkenntnisse und Korrektionsoptionen bei digitalem Sehstress

Wie die erforderliche optische Korrektion und Ergonomie aussehen können, thematisiert am 27. September 2023 von 18:30 bis 20:30 Uhr das 59. Fielmann Akademie Kolloquium. Wie mittlerweile üblich findet die kostenlosen Weiterbildungsveranstaltung wieder als Web-Seminar über die Plattform Zoom statt. Als Referenten mit dabei sind Jennifer Müller, M.Sc., Optometristin, Dr. rer. med. Carolin Truckenbrod, M.Sc., Dipl.-Ing. (FH) und Oliver Kolbe, M.Eng., Optometrist. Die Teilnahme am Web-Seminar ist gebührenfrei. Die Anmeldung ist online hier möglich.

Ähnliche Beiträge