|

IVBS: 34. Jahreskongress

Vortrag beim 34. IVBS-Jahreskongress
Vortrag beim 34. IVBS-Jahreskongress. Bild: IVBS

Schwerpunktthema: „Historie und Entwicklung – prismatische Korrektionen im Wandel der Zeit“

Am 24. und 25. September fand der diesjährige Kongress der Internationalen Vereinigung für Binokulares Sehen (IVBS) bei Magdeburg statt. Das neue Team um die Präsidentin Beate Göpel stellte in ihrem ersten Kongress ein vielfältiges Programm vor. Im Vordergrund stand der langersehnte direkte Austausch mit den Mitgliedern und Interessenten. Dafür wurden zusätzlich zu einem breit gefächerten Seminar und Vortragsprogramm Podiumsdiskussionen, ein Mitgliedertreff und offene Themen-Tischgespräche angeboten.

Insgesamt fanden 7 Seminare, 4 Tischgespräche, 4 Vorträge und 2 Podiumsdiskussionen statt. Um Hoch- und -Fachschulen einzubinden, wurde ein kostenloses Studentenseminar durchgeführt. Dieses war gut besucht und sorgte für einen konstruktiven Austausch, das Angebot für Studierende und Schüler soll in den kommenden Kongressen und Veranstaltungen der IVBS weiter ausgebaut werden.

Tischgespräche fanden Anklang

Besonders die Tischgespräche wurden sehr gut angenommen und sollen auch in Zukunft weiter angeboten werden. In diesem Jahr fanden Gespräche zu den Themen Kinderoptometrie, Historische Dokumentation, prismatische Korrektion im Augenoptikerbetrieb und Aufbau von Empfehlungsnetzwerken statt. Viele der Gespräche wurden noch bei dem gemeinsamen Abendessen im Hotelrestaurant fortgesetzt.

Der Sonntag begann mit dem Mitgliedertreff, einem Austausch der Mitglieder mit dem wissenschaftlichen Beirat und dem Präsidium. Es wurden Feedback und Wünsche angesprochen und die drei neuen Ehrenmitglieder Dr. Fritz Gorzny, Prof. Ralph Krüger (in Abwesenheit) und Georg Stollenwerk mit der IVBS-Ehrennadel geehrt.

Anzeige
Eschenbach (Anzeige)

Im Anschluss eröffnete Beate Göpel den Kongresstag. Die Vorträge aus den unterschiedlichsten Teilbereichen des Binokularsehens, von der Kindheit bis in das Senium sowie die Diskussionen und die Vorstellung von historischen Messgeräten bis zur neuesten Technik und Entwicklung prägten den Tag. Ganz im Motto des Wochenendes „Historie und Entwicklung – prismatische Korrektionen im Wandel der Zeit“ endete der offizielle Tag mit einer Podiumsdiskussion zum Thema: „Pioniere der Augenmuskel-Operationen nach MKH-Prismen“.

Nächster Termin steht fest

Bevor die Teilnehmer zum gemeinsamen gemütlichen Ausklingen-lassen eingeladen wurden, schloss die Präsidentin den Kongress mit der Ankündigung der nächsten großen IVBS-Veranstaltung am 3./4. Juni 2023 in Siegburg bei Bonn.

Quelle: IVBS

Ähnliche Beiträge