|

MEI: Verdoppelung der Kapazitäten am Hauptsitz

MEI-Hauptsitz im lombardischen Ponte San Pietro
Am Hauptsitz im lombardischen Ponte San Pietro soll die Fläche von 10.000 auf 20.000 Quadratmeter verdoppelt werden. Bild: MEI

Internationaler und Wachstum

Das italienische Unternehmen MEI, Entwickler und Hersteller von Hightechmaschinen für die optische Industrie, kündigt die Erweiterung seines Firmensitzes in der Lombardei an. In Kürze beginnen die Erweiterungsarbeiten am Hauptsitz in Ponte San Pietro, um die Fläche von 10.000 m2 auf 20.000 m2 zu verdoppeln. Darüber hinaus wird in den Vereinigten Staaten ein neuer, erweiterter Standort errichtet, um den Bedürfnissen eines Teams von mehr als 70 Mitarbeitern gerecht zu werden.

„MEI beschäftigt heute weltweit 331 Mitarbeiter in sechs Niederlassungen – Italien, USA, Brasilien, Asien, Indien und Japan – und vier Kundendienstbüros in Texas, Kalifornien, Kolumbien und Großbritannien“, sagt Stefano Sonzogni, Präsident von MEI. „Für uns ist die Beziehung und der Service zu unseren Kunden entscheidend und stellt einen wichtigen Aspekt unserer Arbeit dar“, fügt Sonzogni hinzu.

Anzeige
Alteos Banner

Aus diesem Grund und wegen des starken Wachstums des Unternehmens in den letzten Jahren hat MEI zwischen 2022 und dem ersten Halbjahr 2023 laut eigenen Angaben 60 neue Mitarbeiter eingestellt und die Zahl der Beschäftigten damit von 270 auf die erwähnten 331 erhöht.

Ähnliche Beiträge