| |

Oculus: Erfolg für die Expo Days

Vortrag Expo Days 2023
Bild: Oculus

Fortsetzung im Herbst beschlossene Sache

Ende Januar lud Oculus gemeinsam mit einem exklusiven Kreis mittelständiger Unternehmen zu den Expo Days nach Frankfurt am Main und Hannover ein. Ziel war es, insbesondere die interessierten Augenoptiker zu erreichen, die es in diesem Jahr nicht auf die Fachmesse Opti geschafft haben.

Laut Oculus ging dieser Plan vollends auf. Der Optikgeräte-Hersteller stellte mit den Partnern Breitfeld und Schliekert, Epitop, MPG&E, Optiswiss und Visus ein interessantes Vortragsprogramm inklusive Industrieausstellung auf die Beine. So waren beispielsweise professionelles Myopie-Management, die hybride Versorgung unter Einbezug der Augenärzteschaft, nachhaltige Equipment-Angebote sowie biometrisch optimierte Brillengläser wesentliche Punkte auf der Agenda.

Auf Grund der positiven Resonanz seien sich direkt alle Partner über eine Fortsetzung der Expo Days einig gewesen, sodass man bereits jetzt an Folgeveranstaltungen im Herbst arbeitet. „Die Expo Days haben zusammen mit der Opti gezeigt, dass Präsenzveranstaltungen auch in Zukunft ein großes Publikum an interessierten Augenoptikern und Augenoptikerinnen erreichen können. Produkte und Dienstleistungen direkt zu erleben und in den persönlichen Austausch zu treten, ist durch Onlineformate glücklicherweise (noch) nicht zu ersetzen und hat uns große Freude bereitet“, sagt Thorsten Boss, Vertriebsleiter Deutschland bei der Oculus GmbH.

Anzeige
FOCUS Abo

Dass auch für die kommenden Veranstaltungen alle Firmen wieder mit von der Partie sein werden, freut auch Johannes Schubart, Head of Global Marketing, Product Management & Tools bei Optiswiss: „Es war schön zu sehen, wie mittelständige Unternehmen fernab jedes Konkurrenzdenkens gemeinsam etwas auf die Beine stellen können, mit dem Ziel den stationären Fachhandel mit Konzepten, Produkten und Dienstleistungen nachhaltig zu stärken.“

Die genauen Termine und finalen Standorte für die Fortsetzung der Expo Days sollen zeitnah bekanntgegeben werden. Interessierte Augenoptiker können sich demnächst unter www.oculus-akademie.de anmelden.

Ähnliche Beiträge