Schweizer: Neue Entspiegelungsanlage

Großteil des Glas-Sortiments wird jetzt vor Ort veredelt

Der Low Vision-Spezialist Schweizer reagiert auf die hohe Nachfrage nach seinen medi-lens Spezialbrillengläsern mit der Inbetriebnahme einer neuen, hochmodernen Entspiegelungsanlage, um einen schnellen Veredelungsprozess und höchste Qualität zu gewährleisten.

Anzeige
Rodenstock Banner

Die Brillengläser werden am Unternehmenssitz in Forchheim durch ein aufwändiges Ionen-unterstütztes Vakuumverdampfungs-Verfahren superentspiegelt. Dabei werden im Hochvakuum mehrere exakte dünne Schichten verschiedener Materialien mit Hilfe eines Elektrodenstrahls auf die Oberfläche des Glases aufgedampft.

Die medi-lens Spezialbrillengläser sorgen laut Schweizer durch die Kombination aus speziellen Filtern und Veredelungen für den bestmöglichen Seheindruck bei gleichzeitig optimalem Schutz der Augen. Neben den Standard-Brillengläsern stehen auch hochspezialisierte Lösungen für unterschiedliche Krankheitsbilder wie AMD oder Katarakt zur Verfügung.

Bild: Schweizer
Bild: Schweizer

Ähnliche Beiträge