SuperVista AG: Wachstumskurs fortgesetzt

Geschäftszahlen veröffentlicht

Das Unternehmen SuperVista AG setzt mit dem Hybrid-Optiker brillen.de im Jahr 2021 sein Wachstum fort. Bereits im Rekordjahr 2020 wurden Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert, während der deutsche Augenoptikermarkt ein Umsatzminus hinnehmen musste.

Anzeige
Rodenstock (Anzeige)

Den operativen Gewinn (EBITDA) hat der Hybrid-Optiker von 5,1 Mio. Euro um 11,6% auf 5,7 Mio. Euro erhöht. Getragen wurde die positive Entwicklung vom kontinuierlichen Ausbau der angeschlossenen Partner-Optiker und den eigenen brillen.de-Filialen. Zudem hat SuperVista die Internationalisierung mit dem Markteintritt in Polen erfolgreich vorangetrieben. Mit einer Eigenkapitalquote von 42% verfügte die Gruppe Ende 2020 über ein sehr solides Fundament für weiteres Wachstum.

Matthias Kamppeter, CEO der Supervista AG: „Der Digitalisierung gehört die Zukunft – auch im stationären Optikermarkt. Dabei ist SuperVista mit Innovationen wie dem kontaktlosen Sehtest und dem voll digitalisierten Augenoptiker Vorreiter in der Branche. Digitalisierung hat auch wesentlich dazu beigetragen, dass wir gemeinsam mit unseren Partner-Optikern bisher gut durch die Covid-19-Pandemie gekommen sind und unseren Wachstumskurs fortsetzen.“

Ähnliche Beiträge