|

VDCO: Online Symposium 2021

Im Kolloquium mit den Hochschulen

Die Vereinigung Deutscher Contactlinsen-Spezialisten und Optometristen (VDCO) e.V. hat zuletzt mit monatlichen online Fortbildungsabenden zusammen mit der SBAO publik gemacht und konnte zahlreiche Mitglieder und Teilnehmende vom online Format überzeugen. Die VDCO bietet in diesem Jahr, neben den beliebten VDCO Seminaren, zahlreiche online Fortbildungen für Kontaktlinsenanpasser/innen und Optometristen/innen an.

Die VDCO unterstützt die Nachwuchsförderung und vernetzt die Studierenden verschiedener Hochschulen miteinander.

Jedes Jahr entstehen großartige Abschlussarbeiten über wissenschaftliche Fachthemen an den Hochschulen. Nun wird den Absolventen mit dem VDCO Symposium eine neue Plattform zur Verfügung gestellt, um ihre wertvollen Arbeiten zu präsentieren. Somit rücken erstmalig ab April die Hochschulen mit ihrer wichtigen Funktion für die Ausbildung und Forschung in den Fokus der Branche.

Den Teilnehmenden werden in den VDCO Symposien mit den Kolloquien der Hochschulen spannende, wissenschaftliche Erkenntnisse von 2-3 Absolventen jeder Hochschule geboten. Durch einen aktiven Austausch sollen produktive Diskussionen hervorgerufen werden, um die Forschung in dem jeweiligen Gebiet anzuregen.

Anzeige
iPro (Anzeige)

Ziel ist es, dass auch Augenoptiker und Optometristen in dem kostenfreien VDCO Symposium erfahren, wie wissenschaftlich und engagiert unsere Hochschulen arbeiten und können dabei neues Wissen aus erster Hand erhalten.

Als erste Hochschule wird sich am 12. April 2021 die Hochschule Aalen von und durch Tobias Bracher, Niklas Müller-Amon und Yvonne Gier in dem kostenfreien VDCO Symposium vorstellen. Zu den Themen gehören „Der Vergleich zweier Prototypen zur Messung der cornealen Sensibilität mit dem Ästhesiometer von Cochet-Bonnet“, „Sollte die Untersuchung der peripheren Netzhaut der Standard in der optometrischen Praxis werden? – Ultra-Widefield-cSLO vs. Konventionelles cSLO“ und „Die Analyse des vorderen Augenabschnitts mit dem OCULUS Pentacam CSP Report“. Die Moderation wird geleitet von den VDCO Studi-Vertretern der VDCO Young aus Aalen Zoe Zumkeller und Kim Kochanec.

Im Mai werden im VDCO Symposium Absolventen der Beuth Hochschule ihre wissenschaftlichen Arbeiten präsentieren. Im Juni folgt die Hochschule München mit zwei spannenden Themen von Julia Hoffmann über „Algorithmus basierte Refraktion“ und René von Künßberg über „Auswirkung blaulichtfilternder Brillengläser auf den Pupillenlichtreflex“.

Mitglieder der VDCO und RAL Gütegemeinschaft Optometrische Leistungen erhalten Fortbildungspunkte für diese Abende.

Ähnliche Beiträge