Apollo: Über 30.000 € für Diabetes-Aufklärungsarbeit

Screenshot weltdiabetestag.de
© weltdiabetestag.de/Screenshot

Spende zum Weltdiabetestag 2022

Diabetes kann die Sehgesundheit beeinträchtigen und sogar bis zur Erblindung führen. Für mehr Aufklärung arbeitet Apollo seit 2019 als einziger Optiker mit diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe zusammen. Um sie bei ihrem Engagement zu unterstützen, kommt die alljährliche Apollo-Spendenaktion der Gesundheitsorganisation zugute. Dieses Jahr überreicht Apollo am Weltdiabetestag (14. November) über 30.000 €.

Diabetes ist eine Volkskrankheit. 2021 sind das erste Mal mehr als 8,5 Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes Typ 2 erkrankt.¹ Obwohl es so viele Betroffene gibt und die Zahlen kontinuierlich steigen, wird der Stoffwechselkrankheit zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Laut der Deutschen Diabetes-Hilfe hat sich die Zahl der Neuerkrankungen seit der Jahrtausendwende um 40% erhöht – und damit auch die Gefahr, Augenschäden zu erleiden. Dabei ließe sich Typ 2 im Gegensatz zu Typ 1 durch eine Umstellung des Lebensstils verzögern oder sogar vollkommen verhindern.

Erblindung droht im schlimmsten Fall

Was passiert im Körper bei Diabetes Typ 2 – warum kann er die Augen schädigen? Die Krankheit kann die kleinsten Blutgefäße in den Augen beeinträchtigen und schließlich auch die Netzhaut. Obwohl die sogenannte diabetische Retinopathie fast 30% der Erkrankten und 20% der Neudiagnostizierten trifft, bleibt sie oft unbemerkt. Apollo empfiehlt Menschen mit Diabetes deshalb, alle sechs Monate einen kostenlosen Sehtest in einer der rund 900 Filialen zu machen, selbst ohne akute Beschwerden.

Alljährliche Spendenaktion und Aufklärungsarbeit in den Filialen

Pro Brille, die Apollo in Verbindung mit einer Diabetes-Erkrankung verkauft, spendet der Optiker einen Teil der Einnahmen. Die Summe wird feierlich zum Weltdiabetestag (14. November) überreicht. Dieses Jahr sind 30.000 € zusammengekommen. Um das Bewusstsein für die Stoffwechselkrankheit zu schärfen, veranstaltet die Deutsche Diabetes-Hilfe zusammen mit Partnern am 13. und 14. November auf www.weltdiabetestag.de ein virtuelles Community-Event u.a. mit medizinisch-wissenschaftlichen Fachvorträgen und vielen Live-Gesprächen mit Menschen mit Diabetes, die ihren Alltag mit Diabetes schildern.

Anzeige
Eschenbach (Anzeige)

In seinen Filialen nutzt Apollo seine Position, um Kunden über die Risiken der Netzhautschädigung zu informieren. Dafür ist das Team speziell geschult. Außerdem liegt der DIABETES-RISIKO-TEST des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DlfE) aus, der auch online unter www.apollo.de/diabetes verfügbar ist. Er kann Hinweise liefern, ob man zur Risikogruppe für Diabetes Typ 2 gehört.

Quelle: Apollo

¹Deutscher Gesundheitsbericht 2022 der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Ähnliche Beiträge