Hörakustik: EUHA-Kongress 2022 in Hannover

Kongressprogramm mit Neuerungen

Die EUHA (Europäische Union der Hörakustiker e. V.) hat das Programm für den 66. Internationalen Hörakustiker-Kongress bekannt gegeben. Erstmals wird es bei der laut EUHA „weltweit größten Veranstaltung für Hörakustiker“, die vom 12. bis 14. Oktober 2022 im Convention Center (CC) der Deutschen Messe in Hannover stattfindet, auch ein Wissenschaftssymposium geben.

In diesem Jahr wird die feierliche Kongresseröffnung am Mittwoch, dem 12.10.2022, bereits morgens um 10 Uhr stattfinden. Festredner ist Prof. Dr. Michael Hüther vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln e. V. Daran schließt sich ab 11 Uhr das Wissenschaftssymposium an. Aus erster Hand werden Studien und Untersuchungen zu hörakustikrelevanten Themen vorgestellt. Die Präsentation findet ihren Höhepunkt mit der feierlichen Verleihung der EUHA-Förderpreise im Rahmen des Symposiums. Auch die Erkenntnisse der prämierten Arbeit der Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörakustiker (FDHA) werden präsentiert. Damit haben alle Kongressteilnehmenden die Möglichkeit, sich auf den aktuellen Forschungsstand zu bringen.

Fachwissenschaftliches Programm

Mehr als 25 Expertenvorträge und fünf Tutorials aus den Bereichen Forschung & Wissenschaft, Praxis, Marketing & Kommunikation sowie Gesundheitspolitik & Zukunft umfasst das fachwissenschaftliche Programm des EUHA-Kongresses 2022. Führende Referenten aus dem In- und Ausland präsentieren aktuelles Wissen und laden dazu ein, sich fortzubilden und auszutauschen. Am Donnerstag ist wieder ein gesundheitspolitischer Vortragsblock mit besonders aktuellen und relevanten Themen geplant. In den Vorträgen des fachwissenschaftlichen Programms gibt es u.a. neue Perspektiven auf das Thema Sprachverstehen zum Beispiel von Menschen mit asymmetrischem Hörverlust oder nach einer CI-Anpassung. Es geht um das Thema Erkennung der eigenen Stimme und eine verbesserte Anpassung bei schweren und hochgradigen Hörverlusten. Wie informiert sich die Zielgruppe der älteren Menschen über Hörsystemtechnik und was denkt sie über Tools wie das Remote Fitting? Auch das wird thematisiert. Es wird einen Überblick über 25 Jahre Pädakustik geben, und der Bereich Raumakustik wird fokussiert.

Anzeige
SwissEye (Banner)

Tutorials

In den vor Ort stattfindenden Tutorials erhalten die Teilnehmer aufbereitetes Expertenwissen. In diesem Jahr wird es unter anderem um Themen wie die Perzentilanalyse, die additive Otoplastikfertigung und Coachingfähigkeiten für Führungskräfte gehen. Zudem werden Tutorials zu den Themen Audiotherapie und Hörimplantate angeboten.

Future Friday

Der dritte Veranstaltungstag, Freitag, der 14.10.2002, widmet sich den Zukunftsthemen der Branche. Wie sehen die Hörsysteme der Zukunft aus? Was können sie leisten? Was sind Trends, die die Zukunft beeinflussen werden? Auf was muss sich die Hörakustikbranche einstellen? Zu diesem Programmteil kommt der Input von der Hörsysteme-Industrie und von der Europäischen Union der Hörakustiker e. V. In Keynotes ab 14 Uhr werden diese Themen von vier renommierten Referenten behandelt.

Einen Blick in das Kongressprogramm gibt es auf www.euha.org, Informationen zur Industrieausstellung auf www.ausstellung-euha.org.

Quelle: EUHA

Bild: EUHA/Foto Rechtnitz
Bild: EUHA/Foto Rechtnitz

Ähnliche Beiträge