|

Hoya: Sicheres Sehen am Arbeitsplatz

Arbeitsschutzbrille aus dem SafeVision by Hoya-Produktportfolio
Bild: Hoya

Portfolio an Arbeitsschutzbrillen erweitert

Der Mönchengladbacher Brillenglashersteller Hoya stellt ein umfassendes Arbeitsschutzbrillenangebot nach der gültigen Norm EN 166 vor. Damit sollen Arbeitgeber der laut Hoya „weit verbreiteten Verpflichtung zum Tragen von Arbeitsschutzbrillen“ nachkommen können.

Anzeige
Alteos Banner

Die Brillen aus dem SafeVision-Portfolio hätten „die Anforderungen für die Zertifizierung nach der optischen Klasse 1 erfüllt“, so Hoya. Verfügbar sind sie als Einstärken- und Gleitsichtgläser und mit zwei Beschichtungsoptionen. Auch die Fassungen wurden so konzipiert, dass sie individuellen Wünschen und Seh-Anforderungen der Brillenträger gerecht würden.

Ähnliche Beiträge