Interlook: Messeauftakt in Dortmund

Live-Ausgabe unter neuem Namen bot breiten Branchenüberblick und hohen Netzwerkfaktor

Vom 3. bis 4. September kam die Augenoptik-Branche wieder in der Messe Dortmund zusammen. Die laut Veranstalter rund 1.100 Fachbesucher erwartete ein breites und attraktives Ausstellungsangebot der neusten Trends und Produkt-Highlights, die sie sich live ansehen, ausprobieren und bestellen konnten. Erstmalig unter dem neuen Namen und Design der Interlook konnten sich die Aussteller so mit potenziellen Kunden austauschen, sie informieren und ihr Angebot zentral im Herzen von NRW präsentieren sowie mit nationalen wie internationalen Branchenkollegen vernetzen.

„Zum Messeauftakt der Augenoptik-Fachmesse Interlook freuten sich alle Branchenteilnehmer gleichermaßen über den persönlichen Austausch auf der Messe. An zwei Tagen nutzten sie das Angebot von über 100 Ausstellern aus den Kategorien Brillenfassungen, Accessoires, Gläser, Kontaktlinsen, Hörakustik, Screening und Diagnostikgeräte sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und IT-Lösungen. Die klare Führung und Struktur der neuen Interlook sowie das Rahmenprogramm und entspannte Netzwerk-Areas kamen gut an, sodass die Atmosphäre auf der Messe insgesamt die Note gut bekam“, teilt der Veranstalter Messe Dortmund mit.

Anzeige
Rodenstock (Anzeige)

Laut unabhängiger Befragung kamen die Teilnehmer insgesamt mit den Intentionen zur Messe, sich über den aktuellen Markt, die neusten Branchentrends und Neuheiten zu informieren, aber auch um Geschäftskontakte zu pflegen, Produkte und Materialien zu testen sowie Produkte direkt zu ordern. „Und genau dieses Zusammenspiel aus Austausch, Vernetzung und Produkterlebnis konnte die Interlook als Augenoptik-Fachmesse auch unter neuem Namen wieder ermöglichen“, so Dortmunds Messegeschäftsführerin Sabine Loos. „Dieses Live-Messeerlebnis bietet dem Fachpublikum einen Überblick der neusten Trends, ‚Eyecatcher‘ und Produkte zum Anfassen, aber auch die Chance auf persönliche intensive Gespräche und somit eine ideale Grundlage für zukünftige geschäftliche Entscheidungen und für den eigenen Erfolg“, so Loos.

Auch der Austausch mit anderen Ausstellern werde gut und gerne auf der Messe genutzt. Im nächsten Jahr besteht wieder die Gelegenheit dazu, wenn die Augenoptik-Branche sich vom 11. bis 12. Februar auf der Interlook 2023 trifft.

Quelle: Messe Dortmund/Interlook

Bild: Messe Dortmund
Bild: Messe Dortmund
Bild: Wolfgang Helm/Messe Dortmund
Bild: Wolfgang Helm/Messe Dortmund
Bild: Wolfgang Helm/Messe Dortmund
Bild: Wolfgang Helm/Messe Dortmund

Ähnliche Beiträge