KGS: Junge Menschen mit „Jodel“ für Sehtests begeistern

Mockup der KGS Social-Media-Kampagne zu Seh-Checks für junge Menschen in der App "Jodel".
Junge Menschen sollen in der Jodel-App von Seh-Checks erfahren. Bild: KGS

Neue Social-Media-Kampagne zur Seh-Check-App

Von kostenlosen Online-Sehtests über die im Mai gelaunchte Seh-Check-App zur Social-Media-Plattform „Jodel“ – das KGS geht kreative Wege, um junge Menschen möglichst früh für Seh-Checks zu sensibilisieren und zum Augenoptikbetrieb zu leiten.

Brillen-Kaufgrund Nr. 1 ist eine Fehlsichtigkeit – die in der Regel per Sehtest diagnostiziert wird. Um bestehende Barrieren zu senken und Menschen spielerisch an das Thema zu führen, hat das KGS eine kostenlose Seh-Check-App entwickelt. Nach dem Test werden die User automatisch zur Augenoptiker-Suche geleitet, die auf den KGS-Portalen Sehen.de und Seh-check.de verankert ist. Seit dem Launch im Mai 2022 wurde die App rund 5.500-mal heruntergeladen (Download Apple/Android).

Ein ähnliches Ziel verfolgt eine Anfang Oktober gestartete, sechswöchige Kampagne in der Social-Media-App „Jodel“: Sie soll die Bekanntheit der Seh-Check-App bei jungen Menschen steigern und ebenfalls auf die in der KGS-Augenoptiker-Suche gelisteten Betriebe lenken. Mit dem Claim „Bello! Zeit für dein Schaumbad“ werden die „Jodelnden“ humorvoll darauf hingewiesen, dass es Zeit für einen Seh-Check ist: Der dargestellten Katze ist anzusehen, dass sie nicht mit Bello verwechselt werden möchte.

Anzeige
Eschenbach (Anzeige)

Spielerisch zum Augenoptiker

Da alle KGS-Kampagnen die Augenoptiker-Suche zum Ziel haben, wurde sie im letzten Jahr rund 46.000-mal von fehlsichtigen Usern gefunden und genutzt. Mit Hilfe des im August gestarteten Online-Gewinnspiels „Wer wird Brillionär?“ und dem Launch der Seh-Check-App konnten die Aufrufe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch einmal verdreifacht werden.

„Jodel“ ist eine mobile Social-Media-App mit lokalen Community-Events, News, Witzen und Chats. Die App ermöglicht ihren ca. 7,5 Millionen Nutzern anonymisierte Beiträge (Jodel) zu veröffentlichen und ist sehr beliebt unter Schülern, Studierenden sowie jungen Berufstätigen.

Quelle: KGS

Ähnliche Beiträge