EssiLux und Cooper: Start der Myopie-Management-Kooperation

SightGlass Vision nimmt den Betrieb auf

EssilorLuxottica und CooperCompanies geben den Abschluss ihrer Joint Venture-Vereinbarung für SightGlass Vision bekannt. Diese Zusammenarbeit soll die Kommerzialisierung neuartiger Brillenglastechnologien zur Erweiterung der Kategorie Myopie-Management beschleunigen. Die Diffusion Optics Technology von SightGlass Vision enthält Tausende von Mikropunkten im Brillenglas, die das Licht sanft streuen, um den Kontrast auf der Netzhaut zu verringern, was das Fortschreiten der Myopie bei Kindern reduzieren soll.

Anzeige
Leica (Anzeige)

„Als weltweit führendes Unternehmen mit einer 30-jährigen Erfolgsgeschichte in der Myopieforschung entwickeln wir die Kategorie Myopie-Management seit mehr als einem Jahrzehnt. Daher freuen wir uns sehr, dass unser Joint Venture mit CooperCompanies nun zum Leben erweckt wird, da SightGlass Vision seine Arbeit aufnimmt und die ersten Produkte auf den Markt kommen werden“, sagte Norbert Gorny, Co-Chief Operating Officer bei EssilorLuxottica.

„Das Engagement von SightGlass Vision für klinisch fundierte Leistungen passt gut zu CooperVision, das die weltweit am längsten laufende klinische Studie zur Behandlung von Myopie durchgeführt hat und sich dafür einsetzt, die Behandlung von Myopie als Behandlungsstandard für betroffene Kinder zu etablieren“, sagte Dan McBride, Chief Operating Officer und General Counsel bei CooperCompanies.

Ähnliche Beiträge