Mido 2022: Veranstalter-Erwartungen übertroffen

Erste Bilanz zur dreitägigen Brillenmesse in Fiera Milano Rho

Die 50. Ausgabe der Mido ging vergangenen Montag inmitten von Begeisterung und Optimismus zu Ende. Der Termin für alle Fachleute der Branche ist für das nächste Jahr, 4. bis 6. Februar 2023, wieder in der Fiera Milano Rho.

Den Teilnehmern  wurden zahlreiche Innovationen und eine Vielzahl von Erlebnissen geboten, bei einer Veranstaltung, die die Mode wieder in den Vordergrund rückt und die Brillenbranche neu belebt. Von der Weltpremiere der Eröffnungsveranstaltung mit der bisher unveröffentlichten Musikkomposition von Ennio Morricone „Infinite Visioni“ über den Auftritt von Dargen D’Amico bis hin zur Ehrung der Stars der Show und der Branche mit den Auszeichnungen „Bestore“ und „Stand Up For Green“.

Anzeige

„Die Bilanz dieser Ausgabe ist zweifellos positiv, denn die 22.000 Besucher der Mido 2022 waren von hoher Qualität und von einem Kaufwillen angetrieben, der trotz der schwierigen Zeiten die Widrigkeiten des schwierigen Moments, den wir erleben, überwunden hat“. sagte Giovanni Vitaloni, Präsident der Mido und fügte hinzu: „Wir haben bestätigt, dass wir in der Lage sind, ein Maßstab für den Sektor zu sein und die Rolle der Mido bei der Schaffung von Geschäften und Ideen zu stärken. Wir haben sowohl von den Ausstellern als auch von den Besuchern hervorragende Rückmeldungen über die hier erlebte Aktivität erhalten: Dies ist ein Neuanfang für die Branche. Messen sollten persönliche Veranstaltungen sein; die Unternehmen sind das absolute Epizentrum dieses strategischen Moments für die Brillenindustrie weltweit und auch für die Wirtschaft unseres Landes. Heute schlagen wir alle gemeinsam ein neues Kapitel auf. Und gemeinsam blicken wir mit Optimismus und Zuversicht in die Zukunft“, so Vitaloni abschließend.

Die über 660 Aussteller aus 45 Ländern in 5 Pavillons und 8 Ausstellungsbereichen trafen auf Besucher aus über 50 Ländern: Europa (insbesondere Frankreich, Spanien, Deutschland, Großbritannien, Portugal, Griechenland, die Niederlande und die Schweiz), die Vereinigten Staaten, Israel, Brasilien, Indien, Tunesien, Iran, Südafrika und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Ebenso wichtig war laut Veranstalter die Anwesenheit von Online-Teilnehmern, die mit der B2B-Plattform verbunden waren, um diejenigen in die Show einzubeziehen, die weltweit nicht in der Lage waren, an der Live-Veranstaltung teilzunehmen, und diejenigen, die mit den sozialen Profilen von Mido verbunden waren. Die Messe wurde auch live auf MIDOTV übertragen, das in diesem Jahr 77 Videos produzierte, die live auf YouTube übertragen wurden und insgesamt 350.000 Aufrufe hatten.

Nach der Messe ist vor der Messe: Der Termin nächstes Jahr ist 4. bis 6. Februar 2023. Bild: Mido
Nach der Messe ist vor der Messe: Der Termin nächstes Jahr ist 4. bis 6. Februar 2023. Bild: Mido
Bild: Mido
Bild: Mido
Bild: Mido
Bild: Mido

Ähnliche Beiträge