|

Opti 2024: Tipps zur Anreise und den Messebesuch

Fachmesse Opti München Eingangsbereich von außen
Bild: GHM

Nur noch ein Tag bis zum Startschuss der Opti 2024 – der internationalen Messe für Optik & Design, die vom 12. bis 14. Januar in München stattfindet. Mit den folgenden vom Veranstalter GHM zusammengestellten Tipps geht es noch besser vorbereitet auf dem Messegelände in München-Riem los.

Reiseplanung aufgrund des Lokführerstreiks beachten:

  • Aufgrund des für Mittwoch, 10.1.2024 bis Freitag, 12.1.2024 um 18 Uhr, geplanten Streiks bei der Deutschen Bahn durch die Gewerkschaft der Lokführer, GDL, gilt ein Notfallfahrplan.
  • Es ist zu erwarten, dass der Streik den Verkehr rund um die Opti 2024 am Messefreitag bis 18 Uhr noch stärker auf die Straßen verlagern wird. Vor Ort sind ausreichend Parkplätze vorhanden.
  • Für Reisende, die per Flugzeug ankommen, steht ab Donnerstag ein Flughafen-Shuttle vom Flughafen München direkt zum Messegelände München zur Verfügung.
  • Das Parkhaus zur Opti 2024 ist bereits ab Mittwoch für Aussteller und Servicepartner geöffnet.
  • Die GHM empfiehlt allen Teilnehmern, am Messefreitag entsprechend früher anzureisen, um sicherzustellen, dass sie rechtzeitig zu ihren Terminen und Veranstaltungen gelangen.

Einmal sicher und gut angekommen, gilt es auf der größten augenoptischen Messe Deutschlands Innovationen und Optiktrends für die nahe und ferne Zukunft zu entdecken. 44.000 qm belegte Fläche mit Angeboten von rund 390 Ausstellern und ein umfangreiches Rahmenprogramm wollen schließlich bestmöglich erkundet werden.

Tipp 1: Leute treffen, neue Kontakte knüpfen, Experten finden, Mitarbeitende werben!

Wichtigste Lieferanten kontaktieren (dazu Termine über Opti Connect checken), Tipps und Infos bei Treffpunkt Marketing-Gruppe, ZVA, Erfa-Gruppen einholen, sich Zeit gönnen für spontane Gespräche in der Yes Lounge in Halle C1, der Opti Box Bar in Halle C2, der brandneuen Opti Runway Bar in Halle C3 oder neue Kontakte knüpfen bei dem ebenfalls neuen Opti Karriere Hub dito in Halle C3!
Extra-Tipp: Einen der hochbegehrten Termine für eine Opti Social Media Sprechstunde ergattern – jetzt noch über die Opti-Website buchbar.

Tipp 2: Was ist brandneu?

Bei den relevanten Industriepartnern und in den Opti Boxen stöbern (in Halle C2), mindestens drei neue Lieferanten ausfindig machen, im opti Optics Start_Up Bereich in Halle C3 vorbeischauen, Zeit für Fachvorträge von Experten im Opti Myopia Hub und Opti Sustainability Hub supported by FOCUS einplanen, bei dem neuen Opti Trend Hub „Eye like Future“ zukunftsweisende Themen entdecken, technische Gadgets anfassen und ausprobieren, den erstmals zur Opti 2024 präsentierten Trendradar by opti mit Kollegen diskutieren. Ansonsten: flanieren und sich inspirieren lassen in allen Hallen – von C1 bis C4. Am besten einen der kuratierten Rundgänge vorab buchen – entweder Schwerpunkt Augenoptik mit der Eptitop GmbH oder Independent Eyewear Brands mit Karin Stehr. https://www.opti.de/messe/opti-rundgaenge/

Tipp 3: Trüffel-Suche für Brillenfassungen

Geheim-Tipps in Halle C1 bis Halle C3 aufstöbern. Welcher der Secret Stars aus dem Fassungsdesign gewinnt den 3. Opti Box Award?
Termin vormerken: Samstag, 13. Januar 2024, um 14.30 Uhr, Verleihung erstmals in C3.551 im neuen Opti Trend Hub.

Tipp 4: Kontaktlinse als Schwerpunkt neu entdecken & Iris-Kunstwerke!

Halle C4 – Termine bei Kontaktlinsen-, Pflegemittel- und Maschinen-Herstellern per Opti Connect einstellen, denn die Lust auf Linse wächst stetig! Happening: Unbedingt am Iris-Shooting an Stand C4.341 von Freitag bis Sonntag täglich ab 10 Uhr teilnehmen! Durch die aufwändige Bildbearbeitung entstehen individuelle, einzigartige Iris-Kunstwerke.

Tipp 5: Myopie-Management – fokussieren oder ausbauen?

Umfassende Recherchen in Halle C4 machen – und nicht vergessen, alle Mitarbeitenden mit einbeziehen! Vorträge von interessanten Referenten beim Opti Myopia Hub powered by Hoya mit Best Cases aus der internationalen Forschung besuchen – einplanen, hingehen!

Anzeige
Alcon Banner

Tipp 6: Freitag, 12. Januar 2024, 15 Uhr, Halle C4: Sustainability Award

Nachhaltigkeit ist Trumpf – auch in der Optik: Premiere für den ersten Opti Sustainability Award! Drei Finalisten kämpfen um die Trophäe. „Jede eingereichte Idee ist ein Gewinn für alle und für die Branche selbst“ freut sich die Jury. Die Spannung wächst …

Tipp 7: Freitag, 12. Januar, abends ab 19 Uhr: Abfeiern auf der Opti Party!

Spaß haben, aktiv oder beim Zuschauen bei der #WEAREopti-Party, die bis 22 Uhr mit coolen DJ-Sounds zum Abtanzen einlädt oder bei den kreativen Stand-Partys der Lieblingslieferanten. Sehen und gesehen werden! Auch am nächsten Abend gilt: möglichst keine der zahlreichen Standpartys versäumen!

Tipp 8: Teil der #WEAREopti-Kampagne werden

Apropos: Die neue Fotowand #WEAREopti im Eingangsbereich Nordwest schon entdeckt? Neue Köpfe aus der augenoptischen Branche bewerben sich als Model für Teil 2 der kreativen opti-Kampagne, indem sie ihre Schnappschüsse mit dem Hashtag #ICHBINopti bzw. #IAMopti direkt in die Sozialen Medien posten.
Der weltbekannte Fotograf Martin Bauendahl steht schon bereit für ein unvergessliches Shooting mit den neuen Gesichtern! Alle sind willkommen!

Tipp 9: Jobs und Mitarbeiter finden, Nachwuchsförderung und Charity in der Optik

Arbeitgeber, die ihre Attraktivität steigern möchten und Arbeitssuchende, die spannende Jobangebote suchen, vernetzen sich bei Speed-Datings, auf der Job-Wall oder in Career-Pitches. Dazu gibt´s kostenfrei Anregungen bei HR-Vorträgen und Podiumsdiskussionen zu Personalmarketing u.v.m. im ebenfalls neuen Opti Karriere Hub an Stand C3.361.
Weiterbildung und Nachwuchsförderung pur – dafür sorgt das Angebot des Opti Campus für Wissenshungrige, die sich entwickeln möchten.
Extra-Tipp für angehende Augenoptiker: Jetzt beim Gewinnspiel „Zukunft Auge – dem Wissen auf der Spur“ von Oculus teilnehmen. Hier bieten sich neue Perspektiven für die berufliche Zukunft finden: Wie immer gilt: Nur wer mitmacht kann gewinnen!
Fast nebenan, bei Opti Charity an Stand C4.530: sich informieren über soziale Hilfsprojekte mit dem Ziel weltweiter augenoptischer Versorgung: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ Am besten mit unterstützen!

Tipp 10: Mit vollem Notizbuch nach Hause

Mindestens 10, besser 20 oder mehr neue Kontakte und jede Menge neue Infos, Ideen und Pläne im Notizbuch oder Smartphone. Zu Hause Impulse und Ideen umsetzen, Besprechung im Team am Montag.
Und nicht vergessen: jetzt gleich den opti Termin für nächstes Jahr vormerken: 31. Januar – 2. Februar 2025!

In eigener Sache: Tipp 11 – FOCUS entdecken

Sie finden das Team von FOCUS in Halle C4, Stand 401. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Ähnliche Beiträge