|

Silmo Paris 2022: Gewinner des Silmo D’or Awards

Silmo D'or 2022 Trophaen
Zwölf Gewinner gab es beim Silmo D'or 2022. Bild: Silmo Paris

Der 29. Optikdesign-Wettbewerb wurde verliehen

Auf der Silmo Paris, die vom 23. bis 26. September 2022 in Paris-Nord Villepinte Parc des Expositions stattfand, wurden die Silmo D’or Awards vergeben. Im Rahmen des 29. Optikdesign-Wettbewerbs zeichnete die internationale Jury aus Branchenexperten, Designern und Fachjournalisten einmal mehr innovative Produkte aus.

Die Gewinner des Silmo D’or Awards wurden in den folgenden 12 Kategorien ausgezeichnet:

Kinder: Odette Lunettes mit «Cadet 1»

Odette Lunettes präsentiert Cadet 1, das erste Modell einer 3D-Druck-Kollektion, die sich an Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren richtet. Cadet 1 ist eine Korrektionsfassung mit einem Solarclip, der sich wie ein Konstruktionsspiel zusammenstecken lässt, um das Tragen einer Brille lustiger zu machen. Die Arbeit in 3D ermöglicht es Odette Lunettes, die Grenzen traditioneller Brillentechniken zu überschreiten und dabei ein Material zu verwenden, das aufgrund seiner Stärke, Flexibilität und seiner großen ökologischen Qualitäten perfekt für Kinder geeignet ist.

Sport: Out of mit «Bot mit IRID lenses»

Die Bot-Sonnenbrille ist in der Lage, ihre Tönung in weniger als einer Sekunde an das Umgebungslicht anzupassen, ohne Batterien zu benötigen, und deckt jede Tönung zwischen 17% und 42% Transmission ab. Das Glas besteht aus einer Solarzelle, die einen Chip und eine spezielle LC-Folie versorgt. Der Chip arbeitet ständig daran, die Tönung der LC-Folie an die Lichtverhältnisse anzupassen. Mit dieser Technologie ist der Anbieter in der Lage, nur die Energie zu nutzen, die von der Sonne kommt, und ein Brillenglas zu schaffen, das gleichmäßig und ohne Verzerrungen ist.

Vision: Shamir mit «Shamir Metaform»

Shamir Metaform ist eine innovative und umweltverträgliche Fertigungstechnologie, die mechanische und physikalische Eigenschaften von Brillengläsern wie Stärke, Gewicht und Dicke auf ein neues Niveau hebt. Metaform revolutioniert laut Shamir auch den AR-Beschichtungsprozess. Ein einziger Schritt für ein schnelleres, kosmetischeres, zuverlässigeres und haltbareres Ergebnis: Brillengläser bis zu 18 x widerstandsfähiger, 40% dünner und leichter, eine dauerhafte und ästhetische Beschichtung ohne Newton-Ringe. Schnelle ressourceneffiziente Produktion, mit bis zu -95% Wasser

Low Vision: Voxiweb mit «VoxiVision»

Basierend auf KI ist VoxiVision in der Lage, jede Art von Text auf jedem Medium und in vielen Sprachen zu lesen. Die Eigenschaften: Zuverlässige und schnelle Texterkennung (< 1 s), Handschrifterkennung, HQ Sprachsynthese, automatisches Lesen, vollständig steuerbar durch Sprache oder mit einfachen Handgesten, transportabel und überall einsetzbar. Mit Übersetzer-Funktion sowie intelligenter Extraktion und Rechtschreibung.

Korrektionsfassung «Brands & Labels»: De Rigo mit «Philipp Plein VPP081»

Das Modell aus exklusivem Acetat mit Marmoreffekt gilt es ikonisches Element der Marke. Es ist in 3 Farbvarianten erhältlich und zeigt eine geometrisch geformte, facettierte Vorderseite und große Bügel mit goldenem Metalleffekt.

Sonnenbrille «Marken & Labels»: Adcl mit «CL5108 134» – Christian Lacroix

Die Damen-Sonnenbrille ist ein wahres Patchwork aus Formen und Farben und bietet ein originelles Design mit einer übergroßen Acetatfront und dünnen, gewellten Edelstahlbügeln mit Lacroix-Signatur. Die traditionelle Acetatfassung ist einzigartig und bietet einen subtilen Mix aus geometrischen und floralen Mustern für einen farbenfrohen, femininen und eleganten Look.

Anzeige
Eschenbach (Anzeige)

Technologische Innovation/Brillen: Phibo Eyewear & So’Class mit «1.618 O»

Phibo Eyewear und So’Class präsentieren stolz das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit, die Serie „1.618 O“. Die Brille ist die erste ihrer Art, die mit den von Phibo Eyewear entwickelten „Inside“-Bügelspitzen ausgestattet ist. Die ergonomische Form und das einzigartige Design dieses innovativen Befestigungssystems aus biokompatiblem Silikonkautschuk geben der Brille einen außergewöhnlichen Halt und verhindern ein Verrutschen.

Technologische Innovation/Brillen/Vernetzte Produkte: Skugga Technology AB mit «Skugga Technology»

Integrierte Plattform auf der Grundlage eines patentierten Moduls, das die Kommunikation und den Datenaustausch (Position, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, VOC-Komponenten, uva/uvb-Belastung, Anrufbenachrichtigung/Alarme usw.) zwischen Brille und Smartphone/Cloud bei vollständiger Integrität der persönlichen Daten (Datenschutz) ermöglicht.

Sonnenbrille «Eyewear Designer»: Masahiro Maruyama mit «Kintsugi MM-0078»

Mit unregelmäßigen Linien von reparierten japanischen Töpferwaren ist im Design der Fassung „Kintsugi“ vertreten, eine Methode, die zerbrochene Töpferwaren auf wunderschöne Weise wieder zum Leben erweckt. Kintsugi drückt auch den Geist des Wabi Sabi aus, die äußere Schönheit des Wabi Sabi und den Geist der Suche nach Schönheit. Die wie ein Blitz vorbeiziehende Frontlinie vermittelt einen eleganten und zugleich gewagten Eindruck.

Die Preisträger des diesjährigen Silmo D'or Awards vereint.
Die Preisträger des diesjährigen Silmo D’or Awards vereint. Bild: Silmo Paris

Korrektionsfassung «Eyewear Designer»: Kirk & Kirk mit «Thor in Citrus aus der Centiles Collection»

Die in Frankreich hergestellte Kollektion Kirk & Kirk ist laut Hersteller die einzige Brillenkollektion der Welt, die in Handarbeit aus Acryl hergestellt wird. Eine Kaschierung aus zwei komplementären Farben, die trotz ihrer Dicke und Präsenz so leicht ist, dass sie fast nichts wiegt und das Tragen zum Vergnügen macht: Das Modell Thor bringt den Vintage-Touch der 80er Jahre in einen modernen Stil.

Sonderpreis der Jury: Neubau mit «Xenon»

Als Teil der diesjährigen Special Edition „Transition“ präsentieren sich die Modelle Xenon und Neon mit futuristischem Design, verspiegelten Gläsern und einer kontrastreichen Farbgebung. Doch nicht nur ihr Aussehen macht diese Sonnenbrillen futuristisch. Sie werden auch mit modernsten nachhaltigen Technologien hergestellt. Jede Brille wird mit dem markeneigenen, zu 100% pflanzlichen Material natural3D gedruckt. Der letzte Schliff ist ein lineares Titanelement, das ein farbiges  Detail setzt.

Preis 1. Klasse: Parasite Design mit «Karma»

Die Struktur der Karma-Fassungen, die als Gesichtsschmuck gedacht sind, kleiden das Aussehen ihrer „Träger“ und unterstreichen es. Kombiniert mit Schmuckstücken wird sie zu einem einzigartigen Stück, das auf halbem Weg zwischen Brille und Gesichtsschmuck liegt. Die Fassung kann mit verschiedenen Größen und Elementen kombiniert werden: Halskette, Ohrringe, Anhänger, Armbänder und Gesichtsschmuck. Durch die Vielzahl der Kombinationsmöglichkeiten entstehen einzigartige Ornamente, die dem aufkommenden Trend des Gesichtsschmucks entsprechen. Karma ist Teil eines futuristischen Ansatzes für Luxus und Schmuck.

Quelle: Silmo

Ähnliche Beiträge